"Kultourelle" Highlights

Die Veranstalter freuen sich, dass sie auch für die kommende Spielzeit wieder ein 'abwechslungsreiches Programm' auf die Beine stellen konnten. Foto: Lars Lenneper

Jedes Jahr Ende Mai blicken nicht nur die Einheimischen, sondern auch eine Vielzahl an Menschen aus der Region gespannt nach Brilon: Dann stellt Brilon Wirtschaft und Tourismus (BWT) gemeinsam mit den diversen kulturtreibenden Veranstaltern des Stadtgebietes traditionell das druckfrische Programmheft für die bevorstehende Saison der Öffentlichkeit vor.

Der kulturelle Wegweiser "Brilon Kultour 2011/2012" ist in der aktuellen Auflage 190 Seiten stark und umfasst weit über 200 Veranstaltungen.

Für ein "abwechslungsreiches Programm", wie BWT-Geschäftsführer Rüdiger Strenger den Inhalt des Büchleins beschreibt, ist dank der Mitwirkung des Besucherrings, der Stadtbibliothek, der Kulturinitiative "Kulibri" und "Brilon natürlich" gesorgt.

Passend zu den unterschiedlichen Organisatoren ist auch das Heft in sechs übersichtliche, farblich voneinander abgetrennte Rubriken unterteilt: auf den ersten Seiten stellt der Besucherring sein Programm mit sieben Theaterstücken und einem Sinfoniekonzert vor. Es folgt die Sparte "Kinder- und Jugendkultur", in der neben dem Kindertheater auch die Aktionen der Stadtbibliothek sowie der Initiative "Brilon natürlich" vorgestellt werden.

Die Stadtbibliothek plant dabei im Rahmen des Sommerleseclubs ein besonderes Highlight: Am Kirmesfreitag soll es bei den Rathaus-Arkaden zu einer Variante der Spiele-Show "Schlag den Raab" kommen; "Gegner" wird aber nicht TV Entertainer Stefan Raab sein, sondern Brilons Bürgermeister Franz Schrewe höchstselbst; "Schlag den Franz" heißt es dann also.

"Brilon natürlich" wiederum will mit diversen Veranstaltungen unter dem Motto "Vernetzt aktiv sein" Kindern und Jugendlichen die Einmaligkeit der heimischen Natur näherbringen. In die weiteren Kategorien "Konzerte in Brilon", "Kultur Extra", "Ausstellungen" und "Veranstaltungen" fallen Events wie die beliebte Reihe "Brilon Open Air", die "Briloner Jazznacht" oder "Brilon bei Nacht" ebenso wie die außergewöhnliche Kunstausstellung "Terra Imago - Kunstwerke der Erde" oder das literarische Highlight, die "Criminale 2012".

Insgesamt bietet "Brilon Kultour" einen informativen und kompakten Überblick über die Veranstaltungen in der "Kulturhauptstadt des Hochsauerlands", wie Bürgermeister Franz Schrewe die Waldstadt bezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare