Briloner Hallenbad öffnet am 15. September

Letzte Möglichkeit: Waldfreibad in Gudenhagen noch bis Freitag geöffnet 

Aufgrund der gemeldeten Wetterbesserung in den kommenden Tagen, ist das Waldfreibad in Gudenhagen auch in der nächsten Woche noch bis zum 18. September geöffnet.
+
Aufgrund der gemeldeten Wetterbesserung in den kommenden Tagen, ist das Waldfreibad in Gudenhagen auch in der nächsten Woche noch bis zum 18. September geöffnet.

Brilon/Gudenhagen - Aufgrund der gemeldeten Wetterbesserung in den kommenden Tagen, ist das Waldfreibad in Gudenhagen auch in der nächsten Woche noch bis zum 18. September geöffnet.

Das Bad ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Ab dem 14. September findet im Waldfreibad kein Frühschwimmen mehr statt. Ab dem 19. September hat das Bad geschlossen.

Unter Einhaltung bestimmter Verhaltensregeln wird ab dem 15. September auch der Besuch im Briloner Hallenbad ermöglicht. Es wurde ein anlagenbezogenes Infektionsschutz- und Zugangskonzept erstellt.

Weitere Informationen gibt es vor Ort im Bad (Tel. 02961/987915) und auf www.brilon.de

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Hallenbades ab dem 15. September sind:

Dienstag: 6.30 bis 7.30 Uhr Frühschwimmen

14 bis 21.30 Uhr (14 bis 15 Uhr Damenschwimmen)

(in der Zeit von 15.30 bis 17 Uhr sind nur zwei Bahnen geöffnet, Maximalbelegung 22 Personen)

Mittwoch: 6.30 bis 7.30 Uhr Frühschwimmen

15.30 bis 17 Uhr (zwei Bahnen geöffnet, Maximalbelegung 22 Personen)

Donnerstag: 6.30 bis 7.30 Uhr Frühschwimmen

Freitag: 6.30 bis 7.30 Uhr Frühschwimmen

15 bis 20.30 Uhr (in der Zeit von 15 bis 16.30 Uhr zwei Bahnen geöffnet, Maximalbelegung 22 Personen)

Samstag: 8 bis 15.30 Uhr

Sonntag: 8 bis 14.30 Uhr

Die Sauna im Bad wird zunächst noch geschlossen bleiben. Sobald diese öffnet, wird eine gesonderte Information erfolgen.

Verhaltensregeln

Hier ein Auszug der Verhaltensregeln, die für den Badbesuch zu beachten sind:

∙ Personen mit einer bekannten/nachgewiesenen Infektion durch das Corona-Virus ist der Zutritt nicht gestattet. Dies gilt auch für Badegäste mit Verdachtsanzeichen.

∙ Ein maximaler Besuch von 44 Personen zeitgleich im Bad ist möglich. Die Maximalbelegung wird durch den Kassenautomaten/Drehkreuz gesteuert.

∙ Um zu informieren, ob diese Besucherkapazität vielleicht schon ausgeschöpft ist und unnötige Anreisen zum Bad vielleicht vermieden werden können, bieten wir auf unserer Homepage eine Online-Ampel zum Einsehen an. Steht diese Ampel auf „rot“, ist das Besucherkontingent leider schon ausgeschöpft. Steht die Ampel auf „grün“, stehen aktuell noch freie Kapazitäten zur Verfügung. Die Ampel dient lediglich als Orientierungshilfe, es steht jedem Gast natürlich frei, sich auf den Weg zu machen und auf noch ausreichende Kapazitäten zu hoffen. Die Ampel schaltet auf "rot", wenn die Kapazität im Bad erreicht ist. Gerne können Sie sich auch telefonisch direkt im Hallenbad über die aktuelle Besuchersituation informieren.

∙ Wir sind im Rahmen der Verordnungen des Landes Nordrhein-Westfalens während der aktuellen Corona-Pandemie zur Erhebung von Kontaktdaten und Aufenthaltszeitpunkten verpflichtet. Zur Erhebung dieser Kontaktdaten ist vom Besucher ein Formular auszufüllen, das im Bad bereit liegt. Diesen Vordruck erhalten Sie ebenfalls als Download auf unserer Homepage. Er kann somit bereits auch zu Hause ausgedruckt, ausgefüllt und mit zum Bad gebracht werden.

∙ Die Einlösung von 10er – und 30er-Karten ist zurzeit nicht möglich.

∙ Die Begleitung durch eine erwachsene Person ist abweichend von der bisherigen Regelung für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr erforderlich.

∙ Es besteht Maskenpflicht (Mund-Nasen-Schutz) im Eingangs- /Ausgangsbereich, in den Umkleideräumlichkeiten und im Fönbereich.

∙ Die aktuell gebotenen Abstandsregeln (2er-Regelung Haushalte, Gruppe von bis zu 10 Personen, Abstand 1,5 m), die übliche Husten- und Niesetikette und Handhygiene ist einzuhalten.

∙ Achten Sie im Bad auf die Beschilderungen. (Handdesinfektion, Wegeregelungen, Abstandsmarkierungen, Maximalzutritte in Umkleide- u. Sanitärbereich, gründliche Körperreinigung)

∙ Im Schwimmbecken sind zur Orientierung zwecks Einhaltung von Mindestabständen Bahnleinen gespannt. Auf einer Bahn sind max. 10 Personen zulässig. Durch Hinweisschilder wird auf die Schwimmrichtung aufmerksam gemacht. Die Startblöcke sind geöffnet, Sprungturm und 1-Meter-Brett sind geschlossen. Im Badebecken muss der gebotene Abstand selbstständig gewahrt werden.

∙ Schwimmutensilien oder Spielgeräte werden nicht angeboten oder ausgeliehen. Das Mitbringen von Großspielzeugen in Form von Luftmatratzen, Poolnudeln usw. ist untersagt. ∙ Fönmöglichkeiten werden in begrenzter Anzahl zur Verfügung gestellt. Private Föne dürfen mitgebracht werden.

∙ Vermeiden Sie Menschenansammlungen vor dem Ausgang und auf dem Parkplatz.

Nehmen Sie Rücksicht aufeinander und handeln Sie in dieser nach wie vor ernsten Lage verantwortungsbewusst!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare