2067 geleistete Stunden

Löschgruppe Scharfenberg zieht positive Bilanz

Janis Niggemann und Jonas Rieke, umrahmt von der Wehrführung, Löschgruppenführung und den Vertretern aus Rat und Verwaltung, wurden bei der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe befördert.

Scharfenberg. Die Löschgruppe Scharfenberg blickte auf ihrer Jahreshauptversammlung auf das vergangene Jahr und konnte zwei Feuerwehrmänner befördern.

Löschgruppenführer Dirk Schulte konnte den ersten Beigeordneten der Stadt Brilon, Reinhold Huxoll, den Leiter der Feuerwehr, Wolfgang Hillebrand, mit seinem Stellvertreter Thomas Bauerfeind, Ortsvorsteher Klaus Götte, die Ratsmitglieder Lukas Wittmann und Heinz-Gerd Gehling sowie 34 Kameraden der Einsatzabteilung und vier Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung begrüßen.

Löschgruppenführer Dirk Schulte berichtete von sechs Einsätzen, zu denen die Löschgruppe alarmiert wurde. Die Kameraden besuchten zahlreiche Lehrgänge und Seminare auf Stadt-, Kreis- und Landesebene. Zudem engagierte sie sich bei vielen Festen und Veranstaltungen für die Dorfgemeinschaft. Bei der Briloner Schnade stellte die Löschgruppe die Wasserversorgung und den Brandschutz sicher. 2067 Stunden ehrenamtlichen Dienst leistete die Löschgruppe 2018 zum Wohle der Bürger.

Im Oktober wurde nach 2,5 Jahren Bauzeit das neue Feuerwehrgerätehaus eingeweiht. Für über 4500 Stunden Eigenleistung über den normalen Feuerwehrdienst hinaus dankte Dirk Schulte den Kameraden, aber ebenso Bürgern aus Scharfenberg, die die Löschgruppe unentgeltlich unterstützt haben. Ohne diese Eigenleistung wäre dieses Bauvorhaben in der Form nicht möglich gewesen. Erfreulich sei zudem, dass im Jahr 2018 sechs junge Leute der Löschgruppe beigetreten sind. Die Löschgruppe besteht nun aus 40 Einsatzkräften und elf Kameraden in der Ehrenabteilung.

Wehrführer Wolfgang Hillebrand bedankte sich im Namen des Stadtfeuerwehrverbandes für die geleistete Arbeit und dankte Rat und Verwaltung für die bereitgestellten Mittel. Reinhold Huxoll überbrachte die Grüße von Bürgermeister, Rat und Verwaltung. Ortsvorsteher Klaus Götte bedankte sich im Namen der Dorfgemeinschaft.

Zum Abschluss konnte Wolfgang Hillebrand Janis Niggemann zum Unterbrandmeister und Jonas Rieke zum Oberbrandmeister befördern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare