Ein spontaner Beschluss

Mariano Diaz ist neuer Regent der Almer Schützen

+
Die Gesangseinlage der Schützenkompanien sorgten beim neuen Königspaar Mariano und Veronika Diaz und den vielen Gästen für eine ausgelassene Stimmung vor dem Königshaus.

Alme. Manchmal sind die spontanen Entschlüsse die Besten. Das dachte sich auch Mariano Diaz beim Vogelschießen der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft am vergangenen Montag. Nach kurzer Rücksprache mit seiner Frau Veronika, die ebenso spontan davon begeistert war, setzte er seinen Wunsch in diesem Jahr Schützenkönig in seinem Heimatort Alme zu werden in die Tat um.

Bis es soweit war musste sich der Handwerker im Ruhestand aber erst in einem spannenden Schießen mit Bernd Kröger, dem späteren Vizekönig, sowie Norbert und Reinhard Schulte messen. Erst beim 236. Schuss, gab der stolze Schützenaar auf und rauschte unter großem Jubel der zahlreichen begeisterten Zuschauer aus dem Kugelfang zu Boden.

Beim Kampf um die Insignien schoss Tobias Götte den Kopf und Sascha Soyka den Reichsapfel. Das Zepter und der linke Flügel gingen an Antonius Rickert und der rechte Flügel fiel beim Treffer von Michael Tacken. Das Fässchen erlegte Andree Beschorner.

Gelungener Start ins Regentenjahr

Beim abendlichen Festzug durch Alme musste das Königspaar bei der Abholung noch einmal aus dem Zug austreten, um dem „musikalischen Wunsch“ der Schützenkompanien Folge zu leisten, die lautstark sangen: „Wir woll´n den König sehen,wir wollen den König sehen...“. Dabei ließen sie das frisch gebackene und glückliche Königspaar, das entlang der Schützenreihen unter lautem Jubel flanierte, noch vor dem Königshaus hochleben ließen. Ein gelungener Start für ein spannendes Regentenjahr im Dorf der Quellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare