„Aktion gut angenommen“

Mehr Besucher beim Big Six-Familientag als in den Vorjahren

+
Die Siegermannschaft der Firma BMS nahm beim diesjährigen Turnier den Pokal mit nach Hause.

Brilon. Eine gute Idee ist auf fruchtbaren Boden gefallen und der Erfolg gibt den Ideengebern Recht. Mit noch mehr Zuschauern als in den letzten Jahren erlebten die Spieler des Fußballturniers beim Familientag der Big Six and Friends und ihre Angehörigen und Freunde einen unvergesslichen Tag auf dem Sportgelände an der Jakobuslinde.

„Es ist eine gute Sache und man sieht ja wie gut diese Aktion angenommen wird“, unterstrich Wirtschaftsförderer Oliver Dülme von der Brilon Wirtschaft und Touristik und auch Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lobte den guten Zusammenhalt der Briloner Unternehmen und der damit verbundenen Außenwirkung für den Wirtschaftsstandort Brilon.

Dieses gute Miteinander war aber auch geprägt von sportlichem Wettkampf, bei dem die Spieler der Firma BMS Industriebau GmbH sich nach einem spannenden Neun-Meterschießen mit 3:1 gegen die Mannschaft der Firma Egger durchsetzten konnte, um den begehrten Pokal aus den Händen der Briloner Waldfee Sarah Schleich entgegenzunehmen. Ebenfalls ein Neun-Meterschießen gab es um den dritten Platz, bei dem sich die Mannschaft von Getron mit 3:1 gegen Centrotherm behauptete.

Ein dickes Lob gab es zudem für die drei Schiedsrichter Turgay Tirasoglu, Hendrik Vogel sowie Martin Knecht. „Es ist nicht selbstverständlich einen Samstag und damit seine Freizeit für so ein Turnier zu opfern“, so Bürgermeister Dr. Christof Bartsch. Ebenfalls einen großen Dank bekamen die zahlreichen freiwilligen Helfer vom SV 20 Brilon.

„Es ist klasse wie es wieder geklappt hat“, hob Jürgen Hillebrand vom Präsidium des SV 20 hervor. „Die Besucherzahlen sind wieder einmal übertroffen worden und die Zufriedenheit, dass es wieder gut über die Bühne gegangen ist, ist eben auch den vielen Unterstützern und Helfern zu verdanken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare