Mensch und Körper

Bewegungen der Tänzer hat der Künstler Krzysztof Juretko in Zeichnungen und Malerei festgehalten. Seine Werke sind vom 3. Dezember bis 22. Januar im Haus Hövener zu sehen.

"Überzeichnungen - Hommage an Pina Bausch" lautet der Titel der Ausstellung des Künstlers Krzysztof Juretko, die der Kunstverein Östliches Sauerland mit Unterstützung der Sparkasse Hochsauerland vom 3. Dezember bis 22. Januar 2012 im Museum Haus Hövener zeigt.

Krzysztof Juretko wurde in Liegnitz geboren und lebt und arbeitet heute in Wuppertal. Im Mittelpunkt seines Werkes stehen der Mensch und sein Körper. Seine Arbeiten sind Recherchen der Ästhetik bewegter Körper. Über einen langen Zeitraum, seit 1993, beobachtet der Künstler die Bewegungen der Wuppertaler Tänzer und hält sie fest in Zeichnung und Malerei.

Tanzperformance zur Vernissage

Die Vernissage findet am Samstag, 3. Dezember, um 17 Uhr statt. Zur Eröffnung der Ausstellung zeigt die Tänzerin Chrystel Guillebeaud eine Tanzperformance. Geboren in Paris, war sie langjähriges Ensemblemitglied des Wuppertaler Tanztheaters von Pina Bausch und wirkte mit an dem Film "Pina" von Wim Wenders. Zur Eröffnung der Ausstellung sind alle Interessierten eingeladen. Die Einführung hält Prof. Dr. Carl-Peter Buschkühle, Professor für Kunstpädagogik an der Universität Gießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare