Neue Regelungen genehmigt

Möglichkeiten erweitert: Briloner Krankenhaus passt Besuchskonzept an

Krankenhaus Brilon Maria Hilf
+
Das Besuchskonzept im Briloner Krankenhaus Maria-Hilf wurde überarbeitet.

Das Krankenhaus Maria-Hilf in Brilon passt die Besuchsregelungen an.

Brilon - Dabei gelten ab dem heutigen Montag, 13. September, folgende Bedingungen:

Alle Besucher müssen sich vor Eintritt in das Krankenhaus an der Rezeption im Haupteingang melden und einen 3G-Nachweis vorlegen: Geimpft mit vollem Impfschutz, Genesen mit 1-Fach-Impfung oder Getestet (Schnelltest, 48 Stunden gültig).

Die bekannten AHA-Regeln gelten während des Aufenthaltes auch weiterhin. Dazu zählt Abstand halten, OP- oder FFP-2-Maske tragen und beim Betreten der Stationen und Zimmer Hände desinfizieren.

Maximal zwei Besucher und längere Besuchszeiten

Neu ist: Je Patient sind maximal zwei Besucher pro Tag erlaubt. Die Besuchszeiten verlängern sich auf den Zeitraum von 14 bis 20 Uhr. Bei Doppelzimmern wird darum gebeten, die Besuchszeiten abzustimmen, sodass pro Zimmer maximal zwei Besucher gleichzeitig anwesend sind.

Kinder bis zum 12. Lebensjahr werden nicht mitgezählt, da diese laut der NRW-Verordnung als ,,getestete Personen“ durch einen zweimaligen Test in der Schule und dem Mitführen eines Schülerausweises gelten.

Aufgrund der Wichtigkeit sozialer Kontakte der verschiedenen Patientengruppen sieht sich das Krankenhaus nun in der Verantwortung, das Konzept für Besuchsmöglichkeiten zu erweitern und neue Regelungen zu genehmigen.

Dabei hofft die Krankenhausleitung vor allem auf die Vernunft und ein angemessenes Verhalten aller Besucher: ,,Bitte nutzen Sie den gesamten Zeitraum zwischen 14 und 20 Uhr. In den letzten Wochen haben wir vermehrt beobachtet, dass sich vor allem zur Anfangszeit lange Schlangen bilden und es zu Wartezeiten kommt. Nur mit einem geregelten Ablauf können alle Hygienestandards eingehalten und das Gelingen des angepassten Besucherkonzeptes gewährleistet werden“, betont Geschäftsführer René Thiemann.

Alle aktuellen Regelungen finden sich noch einmal übersichtlich auf der Webseite des Krankenhauses unter www.krankenhaus-brilon.de.

Alle Patienten der angegliederten Praxen der Urologie, Radiox und des Wirbelsäulenzentrums werden gebeten, weiterhin den Weg außerhalb des Krankenhauses zu nutzen. Auch diese Wege sind ausreichend beschildert und mit Pfeilen auf dem Boden gekennzeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare