„Lecker was auf die Gabel – gut was auf die Ohren“

Musik und Leckereien: 31. Altstadtfest lockt in die Briloner Innenstadt

+
Die Köche Tommy Hillebrand, Volker Gierse und Andreas Piorek (stehend von links) bringen „Gut was auf die Gabel“ auf dem Briloner Marktplatz.

Brilon – Mit dem zehnten Volksbank Firmenlauf wird traditionell auch das diesjährige Altstadtfest in Brilon am kommenden Freitag, 30. August, eröffnet. Im vergangenen Jahr starteten erstmals über 1.000 Läufer auf dem historischen Marktplatz der Hansestadt. Dieses Jahr soll diese Marke noch einmal geknackt werden. Nach der Siegerehrung lädt ab 20 Uhr die Coverband „No Porridge“ zur After-Run-Party ein.

Der Samstag, 31. August, beginnt traditionell mit dem Briloner Wochenmarkt. Ab Mittag lockt dann die Hansemeile zum Bummeln rund um das Rathaus ein. Knapp neun Monate vor Beginn der offiziellen Hansetage wird der historische Markt im Vergleich zu dem Vorjahr noch um einige Stände erweitert, damit das stetig aufkommende Hansefieber spürbar wird.

Zurück zu den Anfängen

Mit dem diesjährigen Motto des Altstadtfestes „Lecker was auf die Gabel – gut was auf die Ohren“ haben sich die Veranstalter von Prima Brilon wieder auf die Anfänge des Stadtfestes besonnen und mit drei Spitzenköchen sehr gute gastronomische Spezialitäten für den Markplatz bestellt. „Wir möchten, neben dem bekannten Angebot aus Streetfoodwagen und Imbissständen, auch wieder die gute Briloner Küche präsentieren“, so Stefan Scharfenbaum, Vorsitzender von Prima Brilon. „Tommy Hillebrand, Volker Gierse und Andreas Piorek sind Garanten für gute Qualität und geschmackvolle Gerichte. Was liegt da näher als passend zum Motto die Herren den Kochlöffel schwingen zu lassen?“, ergänzt Christian Leisse vom Gewerbeverein Brilon. „Bunter Wildkräutersalat mit norwegischen Fjordlachs, der im Smoker gegart wird, Rinderhüfte mit Männermarmelade, oder Schnitzel mit fischen Pfifferlingen und Kartoffelrösti sind nur Beispiele, bei denen einem schon das Wasser im Munde zusammenläuft.“

Bei der After-Run-Party am Freitag steht die Coverband „No Porridge“ auf der Bühne.


Und am Abend haben dann die Besucher auf der Terrasse, die extra an das Gastronomiezelt auf dem Marktplatz konzipiert wird, die Möglichkeit gutes Essen, Bier und Wein mit flotter Musik der 80er Jahre zu verbinden. „80Special ist eine 1 A Tribute-Band, die die Klänge einer ganzen Generation zusammenfasst. Ob mit Relax, Footloose oder Time of my Life – man wird sagen ,Weißt du noch...’ oder ‘…da wäre ich gern dabei gewesen’, beschreibt Thomas Mester, Leiter von BWT-Brilon Kultour, die sechsköpfige Live-Band. 

Verkaufsoffener Sonntag

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen des Shoppingerlebnisses. „Viele Geschäfte überraschen mit Aktionen oder Schnäppchen, die Geschäfte laden mit ihren Prima Brilon-Stühlen zum Verweilen ein und verschiedene Straßenkünstler machen das Programm an diesem Tag rund“, erklärt Brilons Wirtschaftsführer Oliver Dülme. Auch hier startet das kulinarische Angebot bereits um 11.30 Uhr auf dem Marktplatz und an den verschiedenen Ständen. Bis 18 Uhr sind an allen drei Tagen die Türen der Fachgeschäfte geöffnet.

„80Special“ entführt das Publikum am Samstagabend in die wohl bunteste Ära der Musikgeschichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare