"Nicht einfach zu ersetzen"

Genießt seit Freitag seinen Ruhestand, der stellvertretende Schulleiter Wilhelm Müting der Marienschule Brilon.

Der zweite Mann der Marienschule Brilon, der stellvertretende Schulleiter Wilhelm Müting, ist am Freitag in den verdienten Ruhestand gewechselt.

Seit März 1992 fuhr Müting täglich von Lippstadt nach Brilon, um in der Marienschule Stunden- und Vertretungspläne zu erstellen und die Schüler in Mathematik, Informatik, Physik und Technik zu unterweisen.

Da er selber Schulverwaltungsprogramme entwickelt, werden auch an vielen Briloner und nordrhein-westfälischen Schulen Zeugnisse mithilfe seiner Programme geschrieben. An der Marienschule sorgte er für die gute Ausstattung der Fachräume für Technik, Informatik und Physik.

Die Berufswahlvorbereitung und die Ausführung der Berufsinformationstage in Verbindung mit den Briloner Betrieben war ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit. "Wilhelm Müting ist ein sehr kompetenter Lehrer und Schulverwaltungsfachmann, mit dem ich immer gern zusammengearbeitet habe. Mit Motivation und Begeisterung hat er den Schülerinnen und Schülern der Marienschule viele technische und naturwissenschaftliche Kenntnisse vermittelt. Er wird nicht einfach zu ersetzen sein", so der Schulleiter Stratmann.

Die Nachfolge als stellvertretender Schulleiter wird Jürgen Mehler antreten. Er ist seit 2000 als Lehrer für Mathematik, Informatik und Französisch aktiv und organisiert den Schüleraustausch der Marienschule mit dem Collège Notre Dame in Hesdin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare