Faszination für alte Technik in gepflegten Autos

Oldtimer der Extraklasse: „FIVA World Rally Germany“ macht Station in Brilon

Oldtimer Witteler FIVA World Rally Germany Brilon
+
Paul Witteler und Werner Koch, zwei absolute Kenner der Oldtimerszene, fiebern dem Highlight am kommenden Samstag, 4. September, entgegen.

Die Oldtimerwelt schaut vom 1. bis 5. September nach Deutschland, genauer gesagt nach Westfalen. Rund um den Kurort Bad Sassendorf findet in diesem Jahr die 5. Internationale ADAC Zurich Westfalen Klassik mit dem Prädikat des Oldtimer-Weltverbandes unter dem klangvollen Namen „FIVA World Rally Germany“ statt.

Brilon – Ein Etappenziel wird am kommenden Samstag, 4. September, von ca. 11 bis 14 Uhr das Mercedes-Benz-Autohaus Paul Witteler in Brilon sein. „Es handelt sich hierbei um eine sehr hoch angesehene Veranstaltung“, hebt Firmenchef Paul Witteler, selbst aktiver Oldtimerliebhaber und mit seiner Firma in Oldtimerkreisen sehr bekannt, hervor: „120 klassische Automobilie, als älteste ein Rolls-Royce und ein Renault EF aus dem Jahr 1913 legen auf unserem Firmengelände eine Mittagsrast ein.“

Coronabedingt ist es in diesem Jahr die bisher einzige Oldtimerveranstaltung auf dem Firmengelände. „So gegen 10 Uhr werden die aus Richtung Bad Wünnenberg kommenden Fahrzeuge durch Alme, Nehden und Thülen kommen, ehe sie hier eintreffen“, gibt Paul Witteler bekannt: „Die Mittagsrast beginnt um 11 Uhr und der Plan sieht vor, dass ab 12.01 Uhr die ersten Fahzeuge zur 7. Etappe Richtung Altenbüren, Olsberg, Gevelinghausen, Heringhausen, Wehrstapel, Eversberg nach Warstein aufbrechen.“

Auf dem Briloner Mercedes-Firmengelände ist für die Besucher nicht nur für Speis und Trank gesorgt, auch der Briloner Oldtimerstammtisch wird mit Fahrzeugen zugegen sein.

TV-Autoexperte Sidney Hoffmann für den guten Zweck dabei

Auch der bekannte TV-Autoexperte Sidney Hoffmann unterstützt wieder als Botschafter der Stiftung Kinderherz, die Kinder mit angeborenen Herzfehlern bei ihrer aufwändigen Behandlung hilft. Den Platz auf dem Beifahrersitz seines Porsches 964 hat er wie 2019 versteigert und den Erlös seiner persönlichen Herzensangelegenheit zukommen lassen.

Im Teilnehmerfeld sind nicht nur internationale Fahrer zu finden, weiß Werner Koch vom Briloner Oldtimerstammtisch zu berichten: „In der Startaufstellung sind auch bekannte heimische Oldtimerfahrer beispielsweise aus Bruchhausen und Arnsberg zu finden. Namen, die in der Oldtimerszene bekannt sind.“ Auch aus Oelde werden weitere Oldtimer an diesem Tag erwartet. Der dort ansässige Oldtimerclub hat sich ebenfalls mit 40 Fahrzeugen zu einem Besuch am 4. September angemeldet. Das Autohaus Witteler ist damit wieder Anziehungspunkt für alle, die eine Faszination für alte Technik in gepflegten Autos haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare