Löschgruppe 2.246 Stunden ehrenamtlich im Dienst

Ein Plus an Einsatz

Ehrungen und Beförderungen gab es bei der Generalversammlung der Löschgruppe Scharfenberg.

Bei der Generalversammlung berichtete Löschgruppenführer Heiko Schluer in seinem Jahresbericht der Löschgruppe Scharfenberg von 17 Einsätzen. Diese führten zu 337 Einsatzstunden.

Insgesamt leistete die Löschgruppe im vergangenen Jahr 2.246 Stunden ehrenamtlichen Dienst. Ein Plus zum Vorjahr von 325 Stunden.

Auf Stadt-, Kreis- und Landesebene wurden zahlreiche Lehrgänge und Seminare besucht. Auch für die Dorfgemeinschaft engagierte man sich bei Festen, Veranstaltungen und Arbeitseinsätzen. Bei dem Pfarrfamilienfest wurde zum Beispiel ein Rauchdemohaus vorgestellt und über den häuslichen Brandschutz informiert. Zudem wurde bei der Briloner Schnad die Wasserversorgung und der Brandschutz sichergestellt.

Die Löschgruppe besteht zurzeit aus 35 Aktiven und elf Kameraden der Alters und Ehrenabteilung. Zwei Kameraden sind 2014 der Löschgruppe beigetreten und zwei Jugendliche werden 2015 in die Einsatzabteilung übernommen.

Wehrleiter Hillebrand beförderte Florian Koch zum Oberfeuerwehrmann und Tim-Oliver Böddicker sowie Kevin Bange zum Unterbrandmeister. Für 25-jährige aktive Dienstzeit wurde Hans-Albert Kröger mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber und für 40 Jahre in der Feuerwehr Brilon Gerhard Kersting mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare