Polizei sucht Zeugen

Streit eskaliert: Zwei Männer gehen mit Pistole und Pfefferspray aufeinander los

+
Im Streit zückte einer der Beteiligten eine Softair-Pistole (Symbolfoto)

Brilon - Ein eskalierter Streit sorgte am Montagabend für einen Polizei-Einsatz in Brilon. Zwei Männer waren dabei aneinander geraten. Einer zückte eine Pistole, der andere setzte Pfefferspray ein und machte sich aus dem Staub. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 19.30 Uhr vor einem Imbiss auf dem Steinweg. Zeugenangaben zufolge wurde bei der Auseinandersetzung eine Waffe gezogen. Die beiden Kontrahenten waren allerdings beim Eintreffen der Beamten nicht mehr vor Ort. 

Noch während ein Zeuge den Polizisten den Vorfall schilderte, kehrte ein 24-jähriger Tatbeteiligter aber zum Tatort zurück. "Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten Drogen und eine Softair-Pistole. Der 24-jährige Briloner war leicht verletzt", berichtet die Polizei. 

Polizei: Streitigkeiten dauern länger an

Nach seinen Angaben hatte der unbekannte zweite Streithahn ihm während der Auseinandersetzung mit Pfefferspray besprüht. Daraufhin zog der Briloner seine geladene Softair-Pistole und schoss in Richtung des Kontrahenten, der anschließend vom Tatort flüchtete. 

Der flüchtige Beteiligte wird folgendermaßen beschrieben: etwa 20 Jahre alt, rund 1,75 Meter, Glatze, blau-gelber Trainingsanzug. "Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der Auseinandersetzung der beiden Männer um bereits länger andauernde Streitigkeiten. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern noch an", teilt die Polizei mit. 

Die Beamten stellten die Drogen und die Pistole sicher. Gegen den 24-jährigen Briloner wird nun unter anderem wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Um die genauen Hintergründe der Tat zu klären, sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei in Brilon unter 02961/90 200 zu melden.

Lesen Sie auch:

Polizei zeigt Präsenz: Wieder Kontrolle von Motorradfahrern - hier die Bilanz!

Schockfoto: Freilaufender Hund reißt Reh am Kurpark - auch zwei Kitze tot

Nichts bleibt über: Feuer vernichtet Scheune

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare