Viele Bußgelder verhängt

Polizei kontrolliert 33 Lkw in Brilon

+
Polizei führte eine Großkontrolle in Brilon durch.

Brilon. Der Verkehrsdienst der Polizei führte am Dienstag gemeinsam mit der Bezirksregierung Arnsberg als Obere Abfallwirtschaftsbehörde und dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Schwerlastkontrollen im Bereich Brilon durch. Schwerpunkt der Kontrollen waren die Einhaltung der abfallrechtlichen Bestimmungen im nationalen und grenzüberschreitenden Abfalltransport sowie die Überprüfung der allgemeinen Ladungsvorschriften.

Wie die Polizei mitteilt, wurden im Rahmen der Großkontrolle 33 Lkw kontrolliert. In vier Fällen wurden Bußgeldverfahren wegen Verstößen im Bereich Abfallrecht und zwei weitere Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen das Güterkraftverkehrsgesetz eingeleitet. Darüber hinaus war ein LKW überladen. Ein weiterer Fahrer hatte seine Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert. 

Ein niederländischer Sattelzug musste zudem die Weiterfahrt untersagt werden. Durch seine Ladung wurde die zulässige Höhe von vier Metern überschritten. Auch in diesen Fällen wurden Bußgeldverfahren eingeleitet oder Verwarnungsgelder erhoben, so die Polizei. "Die gute Zusammenarbeit der drei Behörden zeigt, dass ein permanenter und fachlicher Austausch sinnvoll ist. Deshalb werden auch in Zukunft gemeinsame Kontrollen des BAG, der Bezirksregierung Arnsberg und der Polizei im Sauerland stattfinden", teilt die Polizei mit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare