Präsidium wieder dreiköpfig

Rüdiger Strenger (links) und Jürgen Hillebrand wollen zukünftig mit Michael Vogel (Mitte) im neu aufgestellten Präsidium des SV 20 Brilon Hand in Hand arbeiten.

Mehr als hundert Vereinsmitglieder waren zur Generalversammlung des SV 20 Brilon erschienen. Hier konnten durchweg positive Bilanzen gezogen werden.

Besonderes Highlight war der Bau des Kunstrasenplatzes im Briloner Sportzentrum Jakobuslinde. Die letzten Verschönerungsarbeiten werden in den nächsten Wochen durchgeführt. Heiner Tilly berichtete, dass der Bau des Platzes kostengünstiger als die ursprüngliche Kalkulation erfolgte. Der Dank galt der Stadt Brilon für die finanzielle Unterstützung durch das Konjunkturpaket.

Auch sportlich konnte eine erfreuliche Bilanz gezogen werden. Die Erste Seniorenmannschaft mit Trainer Schorsch Niglis belegt mit einer ganz jungen Mannschaft einen vor der Saison nicht für möglich gehaltenen vierten Platz in der Tabelle der Bezirksliga Gruppe 5, die Reserve mit Stephan Vogel als Trainer führt die Kreisliga B Gruppe 1 an und die Dritte Mannschaft liegt auf dem zweiten Platz in der Tabelle Kreisliga C Gruppe 2. Jugendleiter Detlev Albrecht vermeldete Erfreuliches aus der Jugendabteilung. Alle vier Mannschaften (A- bis D-Junioren) spielen überkreislich. Höhepunkte waren der Aufstieg der A-Junioren mit Trainer Cem Yildiz und Carmelo Frisina in die Landesliga und der Aufstieg der B-Junioren mit ihrem Trainer Marcel Heinemann in die Bezirksliga. Mit rund 300 aktiven Jugendlichen verfügt der SVB über die zweitgrößte Jugendabteilung im Hochsauerlandkreis.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Michael Vogel ohne Gegenstimme in das nun wieder dreiköpfige Präsidium mit Jürgen Hillebrand und Rüdiger Strenger gewählt. Wiederwahlen, die ebenfalls einstimmig ausfielen, standen beim Hauptgeschäftsführer Reinhard Schneidermann und Geschäftsführer Frank Tilly an.

Darüber hinaus wurden die Beiträge angepasst. Alle aktiven Vereinsmitglieder zahlen zukünftig 65 Euro pro Jahr. Der Familienbeitrag blieb unangetastet. Die Satzung wurde so geändert, dass die Ehrenamtspauschale ausgezahlt werden kann, die den Verein allerdings finanziell nicht belastet.

Einen Termin sollten sich die Freunde des SV Brilon schon vormerken: Am 4. Juni gastieren die A-Junioren von Borussia Dortmund mit Trainer Sascha Eickel an der Jakobuslinde und treffen dort auf die Erste Mannschaft des SVB.

Zum Abschluss der Generalversammlung konnten Präsidium und Vorstand Josef Prange, Benedikt Sauerland, Paul Starke, Günter Stindt und Günther Wommelsdorf für 65-jährige Vereinstreue, Josef Gierse (60 Jahre Vereinsmitgliedschaft), Heinz Biederbick, Hans-Josef Hillebrand und Günther Jochem (50 Jahre), Egbert Adolfs, Gerhard Bange, Christoph Becker, Manfred Henke, Jochen Kluth, Reinhard Kroll und Johannes Niggemann (40 Jahre) sowie Willi Becker, Johann-Heeren Damm, Thomas Tilly, Josef von Twickel und Andre Zimmler für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft auszeichnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare