Frieda Braun ist in Gudenhagen im „Sammelfieber“

Quere Gedanken

Die resolute Sauerländerin plant einen Wohltätigkeitsbasar.

Auf Einladung vom Förderverein Wachkomapatienten Brilon-Gudenhagen kommt Frieda Braun mit ihrem neuesten Programm „Sammelfieber“ am Sonntag, 16. Februar, um 18 Uhr in die Schützenhalle Gudenhagen.

Gemeinsam mit einigen Freundinnen plant die resolute Sauerländerin einen Wohltätigkeitsbasar und ist deshalb auf der Suche nach Sachspenden. Schnell stellt sich heraus, dass der Beutezug nicht immer mit legalen Mitteln geführt wird. So beweist ausgerechnet die kirchlich engagierte Kollekten-Agga ein robustes Maß an krimineller Energie.

Als Problem entpuppt sich die Suche nach einem willigen Schirmherrn. Friedas Wunschkandidat ist Stargeiger André R., der bei Friedas Ehemann Erwin helle Flammen der Eifersucht lodern lässt. Als der europaweit bekannte Künstler absagt, schlägt Erwin gemeinsam mit seiner Fußballmannschaft, den „alten Herren“, zu Friedas Entsetzen unattraktiven Ersatz aus dem eigenen Heimatort vor.

Friedas Erzählungen sind geprägt von komischen Begebenheiten, merkwürdigen Charakteren und queren Gedanken. Warum Rudis Jagdhund seine neue Frisur dem Ökostrom vom Nachbargrundstück verdankt, wie Brunos Geburt sein Leben als eingebildeter Kranker geprägt hat und wieso das neue Wasserbett für neue Perspektiven im Schlafzimmer sorgt – alles das verrät Frieda in „Sammelfieber“.

Karten sind erhältlich bei: Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten, Brilon Wirtschaft und Tourismus sowie Music-World.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare