„Mobilität im Sauerland“

Radeln durch die Geschichte: Semper Idem und Museum Haus Hövener bieten Exkursion an

Radtour  Geschichtspark Brilon
+
30 Teilnehmer radelten durch den „Geschichtspark Brilon und die 16 Dörfer“.

30 Briloner und einige Gäste aus dem Umland nahmen die Einladung des Briloner Heimatbundes Semper Idem und des Museums Haus Hövener wahr und radelten durch den „Geschichtspark Brilon und die 16 Dörfer“.

Brilon – Startpunkt war am Museum Haus Hövener im Herzen der Stadt. Die erste Etappe führte nach Rösenbeck, Madfeld, Radlinghausen und über Thülen zurück zum Briloner Marktplatz.

Organisiert wurde die geschichtsträchtige Tour als Rahmenprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Mobilität im Sauerland“ des Museums Haus Hövener von Willi Otto aus Brilon-Wald und von dem Vorsitzenden des Briloner Heimatbundes Semper Idem, Winfried Dickel. Der Rösenbecker Ortsheimatpfleger Alois Kleff erklärte beim ersten Stopp in seinem Heimatort anschaulich die Lambach-Pumpe und die sehenswerte St. Laurentius-Kirche mit ihren Schätzen und Besonderheiten.

Weiter radelten die Geschichtsinteressierten nach Brilon-Madfeld zum alten Forsthaus und Backhaus, am Dorfplatz gelegen. Ortsvorsteher Heinz Bickmann lud in das gemütliche Begegnungszentrum, in die alte Forstscheune, ein und berichtete ausführlich über dieses ambitionierte Projekt. Nun erwarteten Ortsvertreter aus Radlinghausen die mobile Gruppe am Dorfteich mit diversen Erfrischungen. Nach einem gemütlichen Austausch bei strahlendem Sonnenschein führte der Heimweg über Brilon-Thülen zurück nach Brilon.

Alle Teilnehmer waren begeistert von der vierstündigen Geschichts-Rad-Tour durch den „Geschichtspark Brilon und seine 16 Dörfer“.

Weitere Exkursionen

Weitere Exkursionen sind in der Planung und werden über die Presse angekündigt. Nähere Informationen sind unter www.museum@haus-hoevener.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare