1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Säugling tot aufgefunden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des vier Monate alten Kindes feststellen. Foto: Archiv
Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des vier Monate alten Kindes feststellen. Foto: Archiv

Zu einem mutmaßlichen Gewaltverbrechen kam es am vergangenen Freitag in Altenbüren. Rettungskräfte und die Polizei wurden verständigt, um einem vier Monate alten Baby zu Hilfe zu kommen.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Kindes feststellen.

Die am nächsten Tag eingeleitete Obduktion des Kleinkindes ergab, dass es an inneren Verletzungen verstorben ist, die durch „stumpfe Gewalt“ gegen den Bauch verursacht worden waren, so die Staatsanwaltschaft Arnsberg. Bereits während der laufenden Obduktion ist deshalb die Mordkommission Dortmund verständigt worden, die die Ermittlungen übernahm.

Zur Tatzeit am Freitag zwischen 15 und 17 Uhr war der 29-jährige Vater alleine mit seinem Baby, so Klaus Neulken von der Staatsanwaltschaft Arnsberg. Der 29-Jährige habe gegenüber den Ermittlern eingeräumt, Gewalt auf den Bauch des Kindes ausgeübt zu haben, um – seiner Aussage nach – das Erbrechen des Babys zu beenden.

Der 29-Jährige wurde wegen Totschlags in Untersuchungshaft genommen. Er und die 30-jährige Kindsmutter sind zuvor noch nie strafrechtlich in Erscheinung getreten.

Die Ermittlungen laufen weiter. (Von Stefanie Reinelt, s.reinelt@sauerlandkurier.de)

Auch interessant

Kommentare