Schöne Spielzüge

420 Kinder und Jugendliche waren in die Madfelder Turnhalle zum Hallenturnier für Jugendmannschaften gekommen. An den drei Tagen waren insgesamt 54 Mannschaften mit schönen Spielzügen zu sehen.

Die Madfelder Mädchen belegten am Ende des Turniers den vierten und fünften Platz. Sieger war der SC Bredelar vor dem BV Alme und der SG Wünnenberg/Leiberg.

Bei den B-Jugendmannschaften lag Madfeld I mit drei Punkten Vorsprung und einem Torverhältnis von plus acht Toren vor der SG Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren auf dem ersten Platz.

Der Freitag wurde mit fünf A-Jugendmannschaften beendet. Hierbei siegte die Mannschaft des SG Hoppecketal/Padberg vor dem TuS Madfeld II und I. Obermarsberg und Bruchhausen belegten die Plätze vier und fünf.

Am Samstag eröffneten acht E-Junioren Teams in zwei Gruppen das Turnier. Im Endspiel siegte die Mannschaft des TuS Madfeld mit 4:0 gegen die SG aus Thülen/Rösenbeck/Nehden. Der TuS Madfeld hatte alle Spiele ohne Gegentor gewonnen und ein Torverhältnis von 15:0.

Bei den sechs D-Juniorenmannschaften belegte Madfeld II ohne Punktverlust vor Fürstenberg und Madfeld I den ersten Platz.

Bei den Damen stritten sechs Mannschaften um den ersten Platz. Die Damen des BV Alme ließen zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, wer am Ende des Turniers oben auf dem Treppchen stehen wird. Alme II belegte mit 13 Punkten und ohne Niederlage vor Alme I mit elf Punkten und Fürstenberg/Madfeld II mit zehn Punkten den ersten Platz.

Der Sonntag wurde durch sechs "Mini Kicker- Teams eröffnet, wobei jeder Spieler eine Medaille bekam. Anschließend traten sieben F-Juniorenteams an. Den ersten Platz sicherte sich der TuS Madfeld vor RW Bleiwäsche und der SG Hoppecketal/Padberg.

Bei den C-Jugendmannschaften sicherte sich der BV Alme als einziges Team ohne Niederlage den ersten Platz vor dem Ausrichter TuS Madfeld. Den dritten Platz belegte knapp hinter dem TuS die SG Hoppecketal/Padberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare