Schulhof in 72 Stunden umgestaltet

Viele fleißige Hände gestalten an diesem Wochenende den Schulhof der Briloner St.-Engelbert-Grundschule kinderfreundlich um. Foto: Christoph Kloke

Die Schüler der St.-Engelbert-Grundschule in Brilon freuen sich auf ihren neuen Schulhof. Die naturnahe und kindgerechte Umgestaltung des Schulhofs (SauerlandKurier berichtete) ist am Freitag gestartet. Noch bis heute Abend 19 Uhr geht die vorbildliche 72-Stundenaktion der St.-Georg-Pfadfinder.

Unterstützt von zehn Jugendlichen der Jungfeuerwehr, von Lehrern, Eltern, Schülern und weiteren freiwilligen Helfern wird fleißig nach Plan geschaufelt, geschraubt und gewerkelt.

"Damit alles auch sicher und planmäßig verläuft, haben Christina und Robert Becker, beide vom Fach, die ansonsten teuer einzukaufende Bauleitung übernommen", freut sich die stellvertretende Schulleiterin Christine Wolff.

"Die Firma Rembe hat uns eine Nestschaukel im Wert von 2500 Euro gespendet. Sie wurde bereits aufgestellt."

Unter anderem haben die ehrenamtlichen Helfer das Gelände mit Bagger, Schüppen, Hacken und Schubkarren umgestaltet, damit es zum Toben, Spielen und zum Rückzug geeignet ist. Im Schulgarten wird am Barfußpfad gearbeitet.

"Spielen in und mit der Natur"

Das Ganze basiert auf dem Konzept der "Holunderschule". Ein Arbeitskreis und der Förderverein haben die in Norddeutschland verbreitete Idee aufgegriffen.

Das Schulgelände soll statt aus Asphalt zu bestehen den kindlichen Urbedürfnissen entsprechend weiter gestaltet werden. Zum Beispiel mit Büschen und Kletterbäumen, mit "wilden Ecken", einem Niedrigseilgarten, Rückzugsmöglichkeiten, mit Stöcken und Steinen. Denn viele Kinder sitzen viel zu lange am Fernseher und Computer. Sie ertrinken im Spielzeug. Spielen in der Natur erleichtert hingegen die Konzentration auf die wesentlichen Dinge.

Der Aktionskreis freut sich über die rege aktive Unterstützung und bedankt sich für die Spende von Spielgeräten sowie die Leihgabe von Werkzeugen.

Wer das Projekt der Schulhofumgestaltung finanziell fördern möchte, kann an den Förderverein spenden: Kontonummer: 42 000 501, Volksbank Brilon (BLZ 416 617 19).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare