B7 musste gesperrt werden

Schwerer Verkehrsunfall in Brilon: Fünf Verletzte - Rettungshubschrauber im Einsatz

+
Symbolfoto

Brilon - Am Samstagmittag ist es auf der B7 bei Brilon zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Strecke zwischen Altenbühren und Kreisverkehr Möhnestraße war voll gesperrt.

Gegen 12.55 Uhr befuhr ein 72-jähriger Mann aus Berlin mit seinem Wagen die Scharfenberger Straße in Fahrtrichtung B 7. 

Im Einmündungsbereich wollte er auf die B 7 einbiegen und übersah hierbei die Vorfahrt eines 21-jährigen Mannes aus Brilon, der die B 7 aus Altenbüren kommend in Fahrtrichtung Brilon befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. 

Hierbei wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt. Der 72-jährige Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Mann mittels Rettungshubschrauber in ein Dortmunder Klinikum gebracht. Lebensgefahr besteht zum jetzigen Zeitpunkt nicht. 

Die Beifahrerin des Berliners sowie die drei Insassen des anderen Fahrzeuges wurden ebenfalls schwer verletzt. Auch hier besteht zum Glück keine Lebensgefahr. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B 7 komplett gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare