LeseOskar-Verleihung in kleinem Kreis

Sommerleseclub der Stadtbibliothek Brilon endet am letzten Ferientag

Wirkten am SLC mit: (v.l.) Sophie Stöver (Volksbank), Anna Kramer (Egger), Gertraud Mengeringhausen (Stadtbibliothek), Angela Drilling (Stadtbibliothek), Alexandra Schäfer (RLG) und Erwin Mungenast (Volksbank).
+
Wirkten am SLC mit: (v.l.) Sophie Stöver (Volksbank), Anna Kramer (Egger), Gertraud Mengeringhausen (Stadtbibliothek), Angela Drilling (Stadtbibliothek), Alexandra Schäfer (RLG) und Erwin Mungenast (Volksbank).

Brilon – Mit den Sommerferien endet in der nächsten Woche auch der Sommerleseclub der Stadtbibliothek Brilon. Die Bibliothek bittet alle Teilnehmer, ihre LeseLogBücher bis Dienstag, 11. August, (letzter Ferientag) abzugeben.

240 Personen haben beim diesjährigen Sommerleseclub mitgemacht, die Mehrzahl davon Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 12 Jahren. In 80 Freunde- und Familien-Teams hatten sich Leseratten jeden Alters zusammengeschlossen, um sich in den Ferien in die Fantasiewelt von Geschichten entführen zu lassen, Stempel für gelesene Bücher oder gehörte Geschichten zu sammeln und das Logbuch kreativ zu gestalten. 

Aufgrund der Corona-Pandemie muss leider in diesem Jahr das große Fest zum Abschluss ausfallen. Stattdessen werden die heiß begehrten LeseOskars in kleinem Kreis verliehen. Die Gewinner der LeseOskars werden bis zum 15. August von der Bibliothek benachrichtigt. Alle, die mitgemacht haben, dürfen sich über eine Urkunde und ein kleines Geschenk freuen und beides ab Mittwoch, 19. August, in der Bibliothek abholen.

Der Sommerleseclub ist eines der größten Leseförderprogramme des Landes Nordrhein-Westfalen und wird in Brilon seit 2002 jeden Sommer mit Unterstützung des Kultursekretariates NRW Gütersloh, dem Land Nordrhein-Westfalen und den lokalen Sponsoren Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten, Egger, Oventrop, RLG und DB Westfalenbus durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare