Karneval der Extraklasse

„Thülen Helau“: Geballte Feierlaune auf dem Büttenfest

+
Erst geflogen, dann hoch auf dem Schild thronend: „Die Wilden Kerle“ gaben alles.

Thülen. Hoch ging es am Samstag auf dem Büttenfest in Thülen her. Prinzenpaar Eberhard I. und Marion I. erlebten mit dem Thülener Narrenvolk einen Karneval der Extraklasse – und stimmten sich schon am Samstag auf den bevorstehenden Umzug am Rosenmontag ein.

So hatte auch Sitzungspräsident Christoph Stein ein leichtes Spiel durch diesen gelungenen Abend zu führen und hatte ein dankbares Publikum. Darunter auch Patrick Becker alias „Kerze“, der in seinem perfekt sitzenden Funkenmariechen-Kostüm scheinbar eine weitere Laufbahn anstrebte. Eine steile Karriere steht sicher auch den „Lila Funken“ bevor, die zwar nicht so ganz die Grazie der echten Funken an den Tag legten, sich aber dafür bei den „Tippelbrüdern“ als sehr textsicher auf der Bühne präsentierten.

Eine Wichtung der Auftritte ist nicht möglich, haben die Karnevalisten doch wieder einmal alles gegeben; doch in gruseliger Erinnerung werden wohl die „wilden Horden“, die aus Scharfenberg scheinbar blutrünstig in die Thülener Schützenhalle „eingedrungen“ sind, bleiben. Besonders dem Aktiven, der bei der Hebefigur des Auftritts im hohen Bogen von der Bühne „flog“. Aber echten Kerlen macht das nichts aus und sowohl Auftritt als auch Feiern bis zum Morgen war gemeinsam mit dem Thülener Narrenvolk angesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare