Wuschel hört zu

Tierischer Zuhörer: Stadtbibliothek bietet „Vorlesen mit Hund“ an

Claudia Vogt und René Nicolas, Praktikant der Stadtbibliothek, zeigen ein Bild vom Therapiehund Wuschel.

Brilon. Lesen lernen gehört zu den größten schulischen Herausforderungen von Kindern. Aus einem wirren Buchstabensalat erschließt sich für die Grundschüler nach und nach eine ganz neue Welt der Geschichten. Anfangs noch stockend und holprig lernen die Kinder in einem komplexen Prozess das Lesen.

Vor der nächsten großen Hürde stehen die Kinder dann, wenn sie das erste Mal laut vor der Klasse vorlesen müssen. Vielen gelingt das leicht, doch für einige ist dieser Vorgang auch mit Angst und großer Überwindung verbunden. Die Stadtbibliothek Brilon möchte hier mit einem neuen Angebot ansetzen und bietet am Freitag, 15. März, zum ersten Mal ein „Vorlesetraining“ an. Claudia Vogt, Grundschullehrerin, wird mit Kindern das laute Vorlesen üben. Zuhörer ist der geduldige und extra ausgebildete Therapiehund Wuschel aus Bad Wünnenberg. 

Wuschel begleitet autistisches Kind 

Wuschel begleitet in seinem Hunde-Alltag ein autistisches Kind in der Grundschule. Er ist den Umgang mit Kindern also gewohnt. Claudia Vogt engagiert sich ehrenamtlich mit diesem Angebot in der Bibliothek, das sich an Kinder der zweiten bis vierten Klassen richtet. Das Training dauert circa eine Stunde und findet in einer Kleingruppe statt.

Info: Um die Veranstaltung besser planen zu können, bittet die Bibliothek um Anmeldungen unter: Tel. 0 29 61/ 79 44 60.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare