Mit Treckern zu Festen

60 Jahres Vereinsgeschichte schreibt das Blasorchester 'Die Scharfenberger'.

Das Blasorchester "Die Scharfenberger" feiert am Samstag, 3. September, um 19.30 Uhr sein 60-jähriges Bestehen in der Scharfenberger Schützenhalle.

60 Jahre Vereinsgeschichte lassen auf viele Höhen und Tiefen zurückblicken. Im Jahre 1951 haben sich drei Scharfenberger Reinhard Schmidt (Heiers), Walter Niggemann (Hanses) und Helmut Litwin (Märitz)) überlegt, eine Blasmusik zu gründen - im Dorf war die Begeisterung groß, und so kamen schnell die ersten zehn Musiker zusammen. Regelmäßiges Üben und das Sparen für ein Instrument standen nun im Vordergrund. Mit Trecker und Gummiwagen wurden die ersten Feste, zum Beispiel ein Sportfest in Hemmern, besucht. Auch die ersten Schützenfeste ließen nicht lange auf sich warten und so wurden beispielsweise in Anröchte, Lippstadt und Titmaringhausen die ersten Schützenfeste als Festmusik gespielt.

Auch heute noch ist das Blasorchester vielerorts anzutreffen. Sie spielen die Schützenfeste in Esshoff und Küstelberg und sind auch im Scharfenberger Dorfleben nicht wegzudenken.

Am kommenden Samstag soll der runde Geburtstag gebührend gefeiert werden. Neben kurzen Begrüßungsworten und den Ehrungen der Vereins- und vor allem der Gründungsmitglieder präsentiert sich das Blasorchester "Die Scharfenberger", unter der Leitung von Sebastian Funke, mit einer bunten Mischung aus Walzern, Polkas und Märschen. Im Anschluss sorgt die Tanzband "Moskito-live" für viel Schwung bis in die frühen Morgenstunden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und auch der Eintritt an diesem Abend ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare