1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Unterricht für Eselsbrücken

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sie machten die Aktion möglich (v.l.): Franz-Josef Killing (Schulleiter), Detlef Jacobsmeyer (Geschäftsführer RLS jacobsmeyer), Hans-Joachim Meier (adiepro), Emell Gök Che (artemell contemporary), Heribert Jäger (Gedächtnistrainer) und Rudolf Thiele (Volksbank).  Foto: Claudia Metten
Sie machten die Aktion möglich (v.l.): Franz-Josef Killing (Schulleiter), Detlef Jacobsmeyer (Geschäftsführer RLS jacobsmeyer), Hans-Joachim Meier (adiepro), Emell Gök Che (artemell contemporary), Heribert Jäger (Gedächtnistrainer) und Rudolf Thiele (Volksbank). Foto: Claudia Metten

Eine nicht gewöhnliche Veranstaltung zum Thema "Gedächtnistraining" fand im Briloner Berufskolleg statt. Referent Heribert Jäger, Gedächtnistrainer in Deutschland und Österreich, zeigte den rund 300 Schülern, wie sie die Leistungsbereitschaft ihres Gehirns dauerhaft steigern können.

Die neunzigminütige Veranstaltung wurde nach dem Motto "Gedächtnistraining kann ich gut gebrauchen" in der Aula der Schule durchgeführt. "Für die Schüler ist es wichtig, im Blick auf ihre Prüfungen den gelernten Stoff behalten und abrufen zu können", so Hans-Joachim Meier vom Sponsor adiepro. Ins Boot geholt hatte die Volksbank Brilon den bekannten Gedächtnistrainer.

Heribert Jägers Seminare werden als Mega-Memory bezeichnet, das bedeutet Eselsbrücken werden mit System gebaut, wodurch Dinge leichter zu merken sind, die als nicht so interessant erachtet werden. Wie beim klassischen und operanten Konditionieren werden beispielsweise Zahlen mit Bildern, Tieren oder Gerüchen verknüpft. Erinnert man sich an das gespeicherte Bild, das Tier oder den Geruch, so kann das Gehirn leicht die damit verknüpfte Zahl wieder abrufen.

"Je mehr Verbindungen ich im Gehirn habe, desto besser kann ich mir etwas merken. Das Oberstübchen nutzen, bedeutet auch Krankheiten wie zum Beispiel Alzheimer vorzubeugen", so Heribert Jäger während des Gedächtnistrainings.

Ab Februar beginnt ein neuer kostenloser Kurs der Fachschule für Wirtschaft am Berufskolleg in Brilon. Wer teilnehmen möchte, kann sich noch bis Ende Januar unter Tel.: 0 29 61/9 75 20 oder über die Internetadresse www.berufskolleg-brilon.de anmelden.

Auch interessant

Kommentare