Endspurt bei Deckel-Aktion gegen Kinderlähmung

Verein "Deckel drauf" finanziert drei Millionen Polio-Impfungen in fünf Jahren

+
„Herzlichen Dank für die Deckel-Spenden“ sagen Nadine Gebauer und Jenny Lourdes-Chandrasekaram von der Youngcaritas Brilon.

Altkreis Brilon - Die Bilanz von fünf Jahren: 1105 Tonnen Deckel im Wert von 270.000 Euro, durch die weltweit 3.315.000 Impfungen gegen Kinderlähmung finanziert werden konnten. Seit 2014 ruft der Verein „Deckel drauf“ zum Sammeln von Deckeln auf, um durch den Rohstoff-Verkauf Geld für Impfungen gegen Polio zu erwirtschaften. 

„500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“, lautet das Motto der Sammelaktion, für die sich auch die Youngcaritas Brilon engagiert. „Und auch in unserer Stadt wurde der Aufruf gehört“, freut sich Nadine Gebauer von der Youngcaritas. In der Deckelspendenbox im Seniorenzentrum St. Engelbert landeten in zwei Monaten rund 20 Kilogramm Kunststoffdeckel. 

„Trotz des Erfolges geht die Aktion bald zu Ende, denn die Preise für die Sekundärrohstoffe sind zuletzt deutlich gesunken“, sagt Nadine Gebauer. Darüber hinaus konnte aufgrund der großen Deckelspendenbereitschaft die Arbeit nicht mehr ehrenamtlich geleistet werden. „Ebenso hat die EU in ihrer Kunststoffstrategie festgelegt, dass die Deckel zukünftig mit der Flasche verbunden sein müssen“, so Gebauer. Das Sammlungsmaterial würde also langfristig ausgehen.

„Deswegen beenden wir zum 30. Juni das Projekt und möchten deswegen zum Endspurt aufrufen: Kommt und spendet Deckel“, laden die Youngcaritas Akteure ein und bedanken sich zugleich für die Spenden von Privat, aus Schulen und Institutionen, wie zum Beispiel für die 70 Kilogramm Material, die von den Schülern der Katholischen Grundschule in Winterberg gesammelt wurden. 

Nachdem der letzte Deckel gespendet ist, wird die Youngcaritas ein neues Hilfsprojekt unter dem Motto „Sammeln und spenden statt Wegwerfen“ anbieten. Jugendliche und junge Erwachsene sind willkommen, sich bei dem neuen Youngcaritas-Projekt zu engagieren.

Spendenbox: 

Die Spendenbox steht im Eingang des Seniorenzentrum St. Engelbert in Brilon, Hohlweg 8. Gespendet werden können Kunststoffdeckel von Plastikflaschen und Kartons sowie Überraschungseier. Weitere Infos bei Nadine Gebauer unter ☎ 0 29 61/9 65 74 13 oder n.gebauer@caritas-brilon.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare