„Mit Herzblut für die Bürger“

Viel Handgemachtes gab es beim Briloner Weihnachtsmarkt zu bestaunen

+
Beim Briloner Weihnachtsmarkt gab es wieder Budenzauber auf dem dem Marktplatz rund um Petrusbrunnen.

Brilon – „Wir können stolz sein auf das, was in unserer Stadt geboten wird“, hob Bürgermeister Dr. Christof Bartsch in seiner Begrüßungsrede bei der Eröffnung des Briloner Weihnachtsmarktes hervor. „Stolz darauf, dass wie so vieles in der Hansestadt, handgemacht ist und dadurch mit Herzblut für die Bürger geboten wird.“

Daran knüpfte auch Ingo Ritter, der neue Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hochsauerland, dem Hauptsponsor, mit den Worten an: „Wir sind ein modernes Finanzunternehmen, das den Blick nach vorne richtet, aber dabei die Tradition nicht aus dem Blickfeld verliert. Deswegen freue ich mich hier auf der Bühne des Briloner Marktplatzes zu stehen und den 14. Weihnachtsmarkt der Sparkasse Hochsauerland zu eröffnen.“ 

Wenn auch mehr von herbstlichen Wetterkapriolen statt gewünschten Winterwetters begleitet, waren bemerkenswert viele Besucher bei dem zwar kleinen, aber dafür sehr ansprechenden Weihnachtsmarkt zugegen, um sich an den vier Tagen geruhsam und ohne Hektik unterhaltsam auf das heran nahende Weihnachtsfest einzustimmen. 

Handgemachtes gab es in unterschiedlichster Form im Hüttendorf zu finden. Vom Kunsthandwerk bis hin zu erlesenen kulinarischen Besonderheiten. Handgemacht war ebenso das bunte Bühnenprogramm mit seinen Highlights für Augen und Ohren. Das Besondere war dabei, wie viele der Auftritte von heimischen Künstlern dargeboten wurden – vom Kindergartenalter bis zum gestandenen Chor. Und das alles live und Open Air. Von den Bürgern für die Bürger. Wieder einmal hat Brilon gezeigt, was sich hier gemeinsam bewegt. 

Mit dem verkaufsoffenen Sonntag boten auch die Briloner Fachhändler, die willkommene und gern genutzte Möglichkeit die ersten Weihnachtsgeschenke hier vor Ort in der Hansestadt zu besorgen. Das Bummeln auf der Einkaufsmeile war dabei ein beliebter Anlass, um Bekannte zu treffen, einem Plausch zu halten oder sich zu Kaffee oder Glühwein zu verabreden. Eben ein Weihnachtsmarkt ohne Hektik und Stress, dafür mit abwechslungsreichem Programm, der es verdient eine gute Tradition zu bleiben.

Weihnachtsmarkt in Brilon - hier sind die Bilder vom Auftakt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare