1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Viele Komplimente

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

"Ich habe lange Jahre nicht so eine tolle Kirmes gesehen", sagte Horst Weidtkamp, Stellvertreter des Bürgermeisters, beim Kirmesfrühschoppen am Montagmorgen. Fast ausnahmslos nur Lob hagelte es vonseiten aller Beteiligten.

Besonders gut an kam die neue Durchnummerierung der Stände und Fahrgeschäfte, die nicht zuletzt den Rettungskräften die Orientierung erleichtert hatte. Diese verbuchten bis Montag rund zehn Einsätze, durchweg aber "nichts Schlimmes". Bei der Feuerwehr war alles ruhig geblieben. Die Polizei war bis Montag bei rund 20 Einsätzen tätig - darunter zwei Schlägereien. "Ungewöhnlich", so Polizeihauptkommissar Konrad Schlenger, seien fünf Fälle von Betäubungsmittelbesitz gewesen. "Das haben wir bislang noch nicht gehabt." Ansonsten zeigte sich auch die Polizei entspannt, die besonders abends eine starke Präsenz gezeigt hatte. Ein Verbesserungsvorschlag der Polizei: beim Autoscooter eine Security anzusiedeln. Einmal mehr wurde - angeregt von Schausteller Rudolf Isken - über den geeigneten Standort des "Sorgenkindes" diskutiert. Auch eine Verbesserung der Toilettensituation will man noch einmal prüfen.

Die RLG verbuchte mit 2.621 Fahrgästen bis Montagmittag einen Rekord. Christian Leisse vom Gewerbeverein äußerte sich trotz weniger zufriedenstellender Umsätze beim Einzelhandel positiv ob des Werbeeffekts für Brilon dank der tollen Kirmes. "Die Stadt war voll wie selten."

Und für 2012 liegen bereits 76 Bewerbungen von Schaustellern vor, so Marktleiter Winfried Pape.

Auch interessant

Kommentare