1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Warten auf den kleinen Piks: So groß ist der Andrang vor der Schützenhalle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Schümmer

Kommentare

SauerlandKurier Volontärin Stefanie Nöcker Impfung impfen Schützenhalle Brilon
SauerlandKurier-Volontärin Stefanie Nöcker erhielt in der Briloner Schützenhalle ihre Auffrischungsimpfung. © Stefanie Schümmer

Warten auf den kleinen Piks: 350 Personen haben sich am Donnerstag in der Briloner Schützenhalle impfen lassen – darunter auch Stefanie Nöcker und Stefanie Schümmer vom SauerlandKurier. Das Impfangebot des HSK wird heute wiederholt.

Brilon – Wer sich heute impfen lassen möchte, hat noch bis 20 Uhr die Möglichkeit dazu. Der Kreis rechnet an beiden Tagen mit 700 bis 750 Impfungen, da am Freitag noch die Kinderimpfungen hinzukommen.

Wie lange muss man warten?

Am Donnerstagnachmittag betrug die Wartezeit rund eine Stunde. Der Kreis rät am besten nicht zu Beginn der Impfaktion zu kommen. HSK-Pressesprecher Martin Reuther hat noch einen Geheimtipp: „Wer im Raum Arnsberg ist, zum Beispiel dort arbeitet oder den Weihnachtsmarkt besucht, sollte beim Kulturzentrum in Arnsberg-Hüsten (jede Woche von Mittwoch bis Samstag, 14 bis 20 Uhr, Berliner Platz 5) vorbeischauen. Hier gibt es in der Regel keine Wartezeiten.“

Finden noch Erst- und Zweitimpfungen statt?

Das Impfangebot beinhaltet neben der Booster-Impfung auch die Erst- und Zweitimpfung.

Welcher Impfstoff wird angeboten?

Bei allen Impflingen ab 30 Jahren wird Moderna verimpft. Unter 30-jährige Personen bekommen Biontech, soweit die Kapazitäten ausreichen.

Können sich Kinder impfen lassen?

Die Kinderimpfungen (fünf bis elf Jahre) starteten am gestrigen Freitag. Das Angebot ist jedoch nur mit einer vorherigen Terminvereinbarung möglich (weitere Infos unter www.hochsauerlandkreis.de) und richtet sich an alle Kinder, auch ohne Vorerkrankungen.

Ab wann bekommt man eine Booster-Impfung?

Zu Beginn der Woche hatte die NRW-Landesregierung für Verwirrung gesorgt. Deshalb ruderte das Gesundheitsministerium am Mittwoch zurück und teilte mit, dass alle Personen ab 18 Jahren eine Auffrischungsimpfung erhalten sollen, bei denen die Grundimmunisierung vier Monate zurückliegt. In Einzelfällen (aufgrund besonderer medizinischer Indikation) ist eine Auffrischungsimpfung nach vier Wochen möglich.

Wie hoch ist die aktuelle Impfquote im HSK?

Aufgrund der verschiedenen Impfangebote, auch von Praxen und Kliniken, gibt es keine genaue Zahl. Der Kreis geht aber von einer Impfquote von über 85 Prozent aus.

Welche Unterlagen sind zum Impfen mitzubringen?

Mitzubringen sind Personalausweis, Impfausweis und ggf. die Impfmappe mit den Unterlagen der ersten bzw. zweiten Impfung. Um den Prozess zu beschleunigen, bitte vorab unter dem Link: www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html Aufklärung-, Einwilligung- und Anamnesebögen zum vorgezogenen Ausfüllen herunterladen und zum Impftermin mitbringen.

Wann findet die nächste Impfaktion in der Briloner Schützenhalle statt?

Am Mittwoch, 29. Dezember, von 12 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 30. Dezember, von 9 bis 15 Uhr. Weitere Termine im HSK sind hier zu finden.

Auch interessant

Kommentare