Gemeinsam gegen die Einsamkeit

Youngcaritas vermittelt Grüße via Video-Clip an Krankenhäuser und Seniorenzentren

+
„Jeder kann mitmachen“: Koordinatorin Nadine Gebauer sammelt mit der Youngcaritas Video-Botschaften für Bewohner in Seniorenzentren, Wohnhäusern für Menschen mit Behinderung und Patienten in Krankenhäusern.

Altkreis Brilon. Nach dem Einkaufs- und Besorgungsangebot „Gemeinsam für unsere Mitmenschen“ startet die Youngcaritas ab sofort die nächste Hilfsaktion. Jetzt geht es „Gemeinsam gegen die Einsamkeit“. 

„Und auch hier kann jeder mitmachen“, lädt Youngcaritas Koordinatorin Nadine Gebauer ein. Es ist einfach und es darf gerne kreativ werden: „Wir sammeln liebe Video-Grüße mit aufmunternden Worten, fröhlichen Liedern, einem beschwingten Tanz oder einer lustigen Aktion von Solisten oder auch ganzen Familien“, erklärt Nadine Gebauer. 

Auch Briefe und Bilder werden weitergeleitet

Die Youngcaritas-Akteure sammeln und sichten die Videoclips, um sie anschließend an Krankenhäuser, Seniorenzentren oder Wohnhäuser für Menschen mit Behinderung zu senden, die aktuell aufgrund der Corona-Pandemie einem Besuchsverbot unterliegen. „Natürlich leiten wir auch Briefe oder Bilder auf Papier oder O-Töne weiter und freuen uns darüber.“

Die lieben Grüße gegen die Einsamkeit können via Mail (n.gebauer@caritas-brilon.de) oder dem Messenger-Dienst Signal: Tel. 0151/1631 607 an die Youngcaritas geschickt werden. Briefe bitte an Nadine Gebauer, Seniorenzentrum St. Engelbert, Hohlweg 8, 59929 Brilon adressieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare