Teil des Kunstprojektes sein

Zweites „Zelt der Begegnung“ wächst zusammen

Aus kleinen Wollquadraten entsteht nun das zweite „Zelt der Begegnung“.

Brilon – Das zweite Tipi wächst zusammen. Seit November haben viele fleißige Hände 1200 bunte Wollquadrate zu langen Reihen verbunden.

Am kommenden Montag, 20. Januar, ab 14 Uhr entsteht daraus im Beisein der Remscheider Künstlerin Ute Lennartz-Lembeck die Außenhaut für das zweite „Zelt der Begegnung“.

Der Verein Kunterbunt lädt alle interessierten Briloner ein, Teil dieses Kunstprojektes für die Hansetage zu werden und an diesem farbenfrohen Nachmittag im Evangelischen Gemeindezentrum dabei zu sein. Wie beim letzten Mal kann jeder mitmachen oder einfach nur bei einer Tasse Kaffee zuschauen.

Ganz wichtig: Die meisten Reihen sind bereits fertig zurückgekommen, die fehlenden bitte unbedingt noch zu folgenden Sammelstellen bringen, damit sie am Montag nicht fehlen: Kunterbunt-Laden, Stadtbibliothek, Evangelisches Gemeindezentrum oder Lena’s Dekostübchen. Der Verein freut sich auf einen kunterbunten Nachmittag.

Kontakt 

Fragen werden unter kunterbunt-brilon@gmx.de beantwortet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare