In Meschede, Marsberg und Arnsberg

Drei Radfahrer bei Unfällen im HSK verletzt - auch Alkohol im Spiel

+

Hochsauerlandkreis - In Arnsberg, Meschede und Marsberg haben sich am Samstagnachmittag Unfälle mit Radfahrern ereignet. Dabei wurden zwei Männer schwer und einer leicht verletzt. Wir fassen die Ereignisse hier zusammen.

Unfall in Meschede

Ein 32-jähriger Mann befuhr am Samstagnachmittag mit seinem Rennrad den kombinierten Geh- und Radweg der B 55 aus Eslohe kommend in Fahrtrichtung Meschede - und wurde von einem 84-jährigen Autofahrer übersehen, der von der B 55 aus Meschede kommend an einer Kreuzung in die K 41 in Richtung Remblinghausen abbiegen wollte.

Beim Zusammenstoß wurde der Rennradfahrer nach Polizeiangaben schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beträgt 4000 Euro.

Unfall in Marsberg

Am Samstagnachmittag befuhren zwei E-Bike-Fahrer (53 und 59 Jahre alt) den Diemelradweg von Helminghausen in Fahrtrichtung Padberg. Beim Nebeneinanderfahren auf einem abschüssigen Teilstück berührten sich die Lenker der Fahrräder, wobei der 59-jährige die Kontrolle über sein Bike verlor und stürzte. Der schwer verletzte 59-jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beträgt 100 Euro.

Unfall in Arnsberg

Am Samstagnachmittag kollidierten ein 35-jähriger und ein 55-jähriger Fahrradfahrer in Hüsten auf dem Radweg zwischen Neheim und Arnsberg. "Da der 35-Jährige zu weit links fuhr, kam es zum Zusammenstoß der Fahrräder. Der 55-jährige stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Der 35-jährige stand deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Sachschaden beträgt 150 Euro", so die Polizei. - SK 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare