Chronologische Übersicht

Einbrecher haben Hochkonjunktur: Polizei verzeichnet zehn Taten am Wochenende

+
Symbolbild

Hochsauerland - Die Warnung der Polizei, dass mit der "dunklen Jahreszeit" auch die Hochsaison der Einbrecher beginnt, kam nicht von ungefähr: Am vergangenen Wochenende wurden insgesamt zehn Taten im HSK verzeichnet. Teilweise blieb es jedoch beim Versuch. Alle Fälle in der chronologischen Übersicht:

Geldkassette und Sparkasten aus Vereinsheim gestohlen

Zwischen Dienstag (29. Oktober) und Freitag (1. November) brachen unbekannte Täter in ein Vereinsheim in der Straße "Zum Möhnewehr" in Arnsberg-Moosfelde ein. Durch eine aufgehebelte Tür verschafften sich die Einbrecher Zugang zum Gebäude. "Hier entwendeten sie eine Geldkassette sowie einen Sparkasten", berichtet die Polizei. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Arnsberg unter 02932/90 200 in Verbindung zu setzen. 

Elektrogeräte und Gitarre erbeutet

Durch die Terrassentür brachen unbekannte Täter in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße "In der Schmiedinghausen" in Schmallenberg-Bad Fredeburg ein. Die Täter entwendeten nach Polizeiangaben Elektrogeräte und eine Gitarre. Die Tatzeit liegt demnach zwischen Mittwoch (30. Oktober), 18 Uhr, und Donnerstag (31. Oktober), 7.20 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei in Schmallenberg unter 02974/90 200 entgegen.

Zwei Einbrüche in einem Dorf

Zweimal schlugen Einbrecher am Donnerstag in Sundern-Allendorf zu. Durch ein aufgebrochenes Fenster drangen die Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße "Im Hespel" ein. "Sie durchsuchten das Haus. Über entwendete Gegenstände liegen bislang keine Angaben vor", teilt die Polizei mit. In ein Haus am "Lichtenberg" brachen die Täter durch die Terrassentür ein. Auch hier kann die Polizei bislang keine Angaben über das Diebesgut machen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die beiden Taten in Zusammenhang stehen. Die Tatzeit liegt in beiden Fällen zwischen 7.30 und 19.30 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei in Sundern unter 02933/90 200 entgegen. 

Keine Beute in Werkstatt gemacht

In der Nacht zu Freitag suchten Einbrecher eine Autowerkstatt in der Amecker Straße in Sundern-Amecke auf. Die Täter brachen ein Türschloss auf. Anschließend begaben sie sich in die Werkstatt. "Nach ersten Erkenntnissen wurden keine Gegenstände entwendet", heißt es im Polizeibericht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Sundern unter 02933/90 200 in Verbindung zu setzen. 

Schließzylinder entfernt - aber nicht ins Haus gelangt

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zu Samstag, in ein Haus in der Soester Straße in Arnsberg einzubrechen. "Die Täter entfernten den Schließzylinder der Haustür, schafften es jedoch nicht die Verriegelung zu öffnen. Ohne ins Gebäude zu gelangen, flüchteten sie vom Tatort", berichtet die Polizei. Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932/90 200 entgegen.

Schmuck aus Einfamilienhaus entwendet

Schmuck entwendeten Täter am Samstag aus einem Einfamilienhaus in der Adolf-Kolping-Straße in Sundern. Während der Abwesenheit der Bewohner hebelten die Täter nach Angaben der Polizei zwischen 13.45 und 23.35 Uhr ein Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume und flüchteten unerkannt mit der Beute. Hinweise nimmt die Polizei in Sundern unter 02933/90 200 entgegen. 

Bewohner bemerkt Einbruchspuren

An der Eingangstür eines Einfamilienhauses im Scheidtweg in Schmallenberg-Bödefeld bemerkte ein Bewohner am Sonntag Aufbruchspuren. Zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 15 Uhr, hatten Täter laut Polizei versucht, die Tür aufzuhebeln. Sie gelangten jedoch nicht ins Haus. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Schmallenberg unter 02974/90 200 in Verbindung zu setzen. 

Wohnungstür hält Einbrechern stand

Am Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr versuchten unbekannte Täter, in eine Wohnung eines Einfamilienhauses in der Straße "Zum Schulzentrum" in Bestwig einzubrechen. "Trotz mehrfacher Hebelversuche konnten die Täter die Wohnungstür nicht aufbrechen", teilt die Polizei mit. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291/90 200 entgegen.

Alarmanlage vertreibt Täter aus Bankfiliale

In eine Bankfiliale an der "Unteren Bahnhofstraße" in Brilon-Alme brachen unbekannte Täter am späten Sonntagabend ein. "Die Täter hebelten ein Fenster auf und brachen im Gebäude eine Wand auf. Als um 23.30 Uhr die Alarmanlage auslöste, flüchteten sie vom Tatort", schildert die Polizei den Tathergang. Trotz direkt eingeleiteter Fahndung gelang den Tätern die Flucht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Brilon unter 02961/90 200 in Verbindung zu setzen. 

Lesen Sie auch: 

Schrecklicher Fund im Sauerland: Polizisten entdecken Leiche in verrauchter Wohnung

Leiharbeiter schlägt mit Metallstange um sich und verletzt zwei Kollegen schwer

Nasse Fahrbahn: Auto kommt von Strecke ab - Schrott

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare