Beherbungs-Zertifikat des ADFC für "Alte Post"

Freuen sich über die Enser Anbindung an den Ruhrtalweg (von links): Ulrich Häken und Volker Ruff von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Soest, Christian Krüger (Inhaber der „Alten Post“) und Enses Bürgermeister Hubert Wegener.

ENSE - Vor Jahrzehnten hielten hier die Postkutschen, Pferde und Kutscher machten Pause. Nun gehen die Inhaber neue Wege und erschließen neue Trends. Das Wirtshaus „Zur alten Post“ ist jetzt zertifiziertes Gastronomieunternehmen und Beherbergungsbetrieb bei „bett & bike“.

„Bett & Bike“ ist ein Angebot des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Wer in die Liste der „fahrradfreundlichen Beherbergungsbetriebe“ aufgenommen wird, muss eine ganze Reihe von Mindestanforderungen erfüllen.

Dazu zählen eine sichere Unterbringung des Fahrrads, Trockenmöglichkeiten für nasse Kleidung und Ausrüstung, vorhandenes Werkzeug für kleinere Reparaturen, Kontakte zur nächsten Werkstatt bei größeren Pannen, bereitgestelltes Informationsmaterial wie regionale Radwanderkarten sowie Bus- und Bahnfahrplänen – und natürlich ein kräftiges Radlerfrühstück.

All das bietet ab sofort auch das beliebte Wirtshaus in der Bremer Ortsmitte. Bürgermeister Hubert Wegener begrüßte die neue Idee ausdrücklich, zudem wies er daraufhin, dass in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, das Gasthaus auch die neue E-Tankstelle für E-Bikes vor dem Rathaus betreibe.

Volker Ruff von der Wirtschaftsförderungs des Kreises Soest freute sich, dass ein weiterer Betrieb mitmache, und gemeinsam war man sich einig, dass der neue Fahrradweg, die Enser Anbindung an den Ruhrtalradweg so mit Leben gefüllt wird. Er verwies auch auf die gute Anbindung zur Panoramaroute des Möhnetalradweges.

Ulrich Häken, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Soest und Fraktionschef der Kreis-CDU, hatte zu dem gemeinsamen Gespräch eingeladen, und machte deutlich, dass man an anfänglichen Gesprächen vor Monaten nun ein vorzeigbares Ergebnis vorweisen könne.

Nicht zuletzt sei zu betonen, dass „Die alte Post“ auch ein anerkannter Ausbildungsbetrieb sei, so konnte ein Absolvent direkt von der Ausbildung durch Inhaber Christian Krüger durchstarten als Koch auf dem Clubschiff „Aida“.

Krüger freute sich über die Anerkennung und lobenden Worte, machte aber deutlich: „Das ist für uns ein zusätzliches Angebot. Doch Stammkunden und Gäste sind immer gern gesehen, auch wenn sie ohne Fahrrad bei uns ankommen.“

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare