Arbeitslosenzahl in Ense steigt weiter

ENSE – Die Arbeitslosenzahlen in der Gemeinde Ense folgen weiter einem unerfreulichen Trend: Seit dem Vormonat haben sich 13 weitere betroffene Menschen in die Statistik eingereiht. Die Arbeitslosenzahl liegt nun aktuell Ende Februar bei 376.

Ganz anders sah das noch im Vorjahresmonat aus: 318 Männer und Frauen ohne Job waren damals registriert, macht damit ein Plus von 58 Personen beziehungsweise ein Anstieg innerhalb eines Jahres von 18,2 Prozent. Die Gemeinde Ense steht da im Kreisvergleich allerdings noch recht gut da: Werl liegt mit einem Anstieg von 22,5 Prozent und Bad Sassendorf mit einer Zunahme von sogar 35,6 Prozent (noch) im Mittelfeld.

219 Männer und 157 Frauen stehen derzeit ohne Arbeit da, davon sind 74 Personen in Teilzeit beschäftigt gewesen. 23 sind Ausländer. Enorm gestiegen im Vergleich zum Januar ist die Zahl der Betroffenen unter 25 Jahre: Statt vorher 34 sind mittlerweile 41 jüngere Arbeitskräfte auf der Suche nach einer neuen Anstellung. Einen leichten Anstieg hat die Arbeitsagentur aber auch bei den ab 55-Jährigen festgestellt: Ihre Zahl stieg um drei Personen auf 48. Nahezu unverändert sieht die Situation bei den Langzeitarbeitslosen aus: Mit 91 betroffenen Männern und Frauen bleibt diese Zahl weitgehend konstant.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare