Ausfahrt aus der Bremer Ortsmitte wird neu geregelt

+
Wer zukünftig mit seinem Fahrzeug Richtung Werl will, muss einen Umweg über den Kreisverkehr nehmen.

Bremen - Die Ausfahrt aus der Bremer Ortsmitte in Höhe von Volksbank und Bäckerei Klapp wird neu geregelt. So hat der Kreis Soest angeordnet, dass man zukünftig nur noch rechts in Richtung Kreisverkehr abbiegen kann.

Und wie Enses Beigeordneter Andreas Fresen im Gespräch mit dem Anzeiger ankündigte, soll die Maßnahme „zeitnah“ umgesetzt werden.

Wobei die Initiative für diesen Schritt vom Rathaus ausging, nachdem die Idee beim „runden Tisch“ zur weiteren Entwicklung von Verwaltung und Initiativkreis geboren worden war, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Selbst umsetzen jedoch konnte man den Vorschlag nicht, musste sich erst das Okay der Aufsichtsbehörde als zuständiger Straßenverkehrsbörde einholen.

Und in der Tat gibt es für die Fachleute einen nachvollziehbaren Grund, die Ausfahrt aus der Ortsmitte nach links demnächst zu unterbinden: So betrage die Sicht in diese Richtung nur 40 Meter, 70 Meter aber seien gefordert. Folglich hält man es für geboten, demnächst hier einzugreifen: Will heißen: Wer aus der Ortsmitte Richtung Werl fahren möchte, muss den (kleinen) Umweg über den Kreisverkehr in Kauf nehmen. Dies aber soll nicht die einzige Veränderung sein: So hat Enses Beigeordneter Andreas Fresen angekündigt, auf der Fahrbahn zwischen Geldinstitut und Bäckerei einen Mittelstreifen zu markieren, um so für mehr Übersicht beim Ein- und Ausfahren zu sorgen.

Obendrein denkt man darüber nach, die vor kurzem gefällten Bäume nicht wieder zu ersetzen, um die jetzt gute Sicht nicht wieder zu behindern. Gleichwohl ist an eine Begrünung an dieser Stelle gedacht.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare