Jungschützen zielten auf Lederkugel statt auf Holzadler

+
Die Letzten werden die Ersten sein: Die Avantgardisten aus Hünningen und Lüttringen teilen sich zwar mit den Jungschützen aus Mawicke den zehnten Platz, waren aber perfekte Gastgeber.

Hünningen/Lüttringen - Wenig frühlingshaft zeigte sich das Wetter am Samstagnachmittag zum Start des Fußballturniers der Bezirksjungschützen Werl/Ense im Rahmen der Bezirksjungschützen-Woche in Hünningen/Lüttringen.

Während in der Vorwoche schon die treffsichersten Schützen auf dem Schießstand in der Schützenhalle der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Hünningen/Lüttringen antraten, um ihre Meister zu ermitteln, stand das Treffen am Samstag auf dem Sportgelände des SV Lüttringen ganz im Zeichen von König Fußball.

Insgesamt elf Mannschafts-Teams aus dem Bezirk hatten sich im Vorfeld angemeldet und kämpften in zwei Gruppen aufgeteilt beim Kleinfeld-Turnier zunächst um den Gruppensieg und dann um den ersten Platz. Einige Teams waren mit großen Fangruppen angereist, die ihre Mannschaft lautstark unterstützen. Die Anhänger der Avantgarde Westönnen verstärkten ihre Stimmen sogar mit einer Pauke und einer Trommel und begleiteten das Team laut vernehmbar zum Gruppensieg.

Die Entscheidung über die Teilnahme an den Finalspielen fiel durch die Begegnungen Avantgarde Westönnen gegen Jungschützen Oberense (0:1) und Avantgarde Sönnern gegen Jungschützen Sieveringen (4:1). Somit spielten Westönnen und Sieveringen um Platz 3, den Westönnen mit 1:0 gewann.

Das Spiel um Platz 1 zwischen den Jungschützen Oberense und der Avantgarde Sönnern konnte erst durch ein Neun-Meter-Schießen entschieden werden. Das Gewinner-Team des Tages kam letztendlich aus Werl und heißt Avantgarde Sönnern.

Im Laufe der Veranstaltung hatten immer wieder zahlreiche Vertreter der angeschlossenen Bruderschaften und vom Bezirksvorstand der Jungschützen, beispielsweise der Bezirksjungschützenmeister Manuel Hupertz, als interessierte Zuschauer der Matches gezeigt.

Ralf Droste, Brudermeister der Hübertuschützen, und Niklas John, Brudermeister der Avantgarde, und der Bezirksjungschützenmeister Ulrich Frieling nahmen schließlich die Siegerehrung vor. Neben Urkunden gab es Wertmarken, die am Bezirksjungschützentag am kommenden Samstag, abermals in Hünningen/Lüttringen, eingelöst werden können. Jetzt Hierfür hoffen nun alle auf besseres und und trockeneres Wetter.

Die Sieger:

1. Avantgarde Sönnern

2. Jungschützen Oberense

3. Avantgarde Westönnen,

4. Jungschützen Sieveringen

5. Avantgarde Hilbeck

6. Rosenkavaliere Büderich

7. Jungschützen Höingen

8. Jungschützen Scheidingen

9. Jungschützen Holtum

10. Avantgarde HüLü und Jungschützen Mawicke

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare