Baugebiet „Merowingerfeld“ in Bremen wird erschlossen

+
Die Arbeiten auf dem Areal zwischen dem Waltringer Weg und der Werler Straße in Bremen haben begonnen.

Bremen -  Der Startschuss für die Erschließung des neuen Baugebietes „Merowingerfeld“ in Bremen ist gefallen. So laufen die Vorbereitungen für die Erstellung der Baustraße, der Verlegung der Leerrohre für die verschiedenen Versorger und die Aufschüttungen des vorgesehenen Walls.

Dabei plant man im Rathaus für diese Arbeiten gut vier Monate ein, so dass möglicherweise Ende Oktober/Anfang November mit dem Bau der Häuser begonnen werden kann.

Bekanntlich sollen 21 Bauplätze auf dem Areal zwischen dem Waltringer Weg und der Werler Straße in Bremen entstehen. Die Bauplätze sollen eine Größe von 650 bis 780 Quadratmetern aufweisen. Das ortskernnahe Wohngebiet soll mit zwei Wendehammern ausgestattet sein. An der Nord- und Ostseite des Areals sind zudem Lärmschutzwände anzubringen. Erreicht werden soll das neue Baugebiet über den Waltringer Weg, die Stichstraßen sollen über Fußwege miteinander verbunden sein. Die von der Politik in Ense von Anfang an mit großer Unterstützung versehenen Planungen sehen die Errichtung von ein- und zweigeschossigen Häusern vor.

Die Planungen für das Baugebiet „Merowingerfeld“ waren erstmals im April 2014 der Politik im Planungs- und Umweltausschuss vorgestellt und seither immer weiter vorangetrieben worden.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare