SPD befürwortet Solargenossenschaft

BREMEN ▪ Die SPD unterstützt die Gründung der Bürgersolargenossenschaft, um auf öffentlichen Gebäuden Photovoltaikanlagen installieren zu können.

Doch nicht nur das: Parteichef Karl-Heinz Conrady befürwortet in diesem Zusammenhang sogar die Idee, auch die Flächen von landwirtschaftlichen Betrieben, von mittelständischen Unternehmen oder anderen Institutionen (zum Beispiel kirchlichen Einrichtungen) für die Bürger.Solar.Ense eG zu gewinnen. Das hat er jetzt in einer Stellungnahme gegenüber dem Anzeiger deutlich gemacht. Bekanntlich ist bislang nur geplant, auf den Dächern von Immobilien, die im Besitz der Gemeinde stehen, aktiv werden zu wollen. Beginnen will man dabei zunächst mit dem Gewerbehof in Höingen und der Fürstenbergschule in Hünningen.

Für SPD-Chef Karl-Heinz Conrady ist es dabei keine Frage: „Die neue Bürger.Solar.Ense eG ist eine gute Sache, die unser aller Unterstützung verdient.“ Ein Lob des SPD-Chefs geht dabei vor allem an die Initiatoren, aber auch an jene umweltbewussten Enser Bürger, die bereits Anteile an der Genossenschaft gezeichnet haben.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare