Gerd Josek ist Winterkönig in Hünningen/Lüttringen

- Foto: Mause

Hünningen/Lüttringen. Beim Bergfest der Schützenbruderschaft St. Hubertus Hünningen/Lüttringen dauerte der unermüdliche Wettkampf um die Krone des Winterkönigs in diesem Jahr wieder nur knapp 30 Minuten.

Hünningen/Lüttringen. Beim dauerte der unermüdliche Wettkampf um die Krone des Winterkönigs in diesem Jahr wieder nur knapp 30 Minuten.

Wie in den Vorjahren war bei diesem Winter-Schützenfest nicht ein Vogel auf der Vogelstange das Ziel der zahlreichen Bewerber, sondern ein Wintersymbol. Ein Schneemann aus schmalen Latten, die an einem Gestell befestigt waren, musste dem Dauerbewurf mit handlichen Lederbällen standhalten. Insgesamt versuchten 23 Männer und Frauen ihr Glück. Jubeln durfte nach dem 134. Wurf auf den Schultern von Sven Kanein (links) sowie des letztjährigen Winterkönigs Niklas Kost (rechts) Malermeister Gerd Josek, Mitglied im Vorstand der Bruderschaft.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare