kfd Bilme unterstützt geplantes Kinderhospiz

Almut Ellinghaus-Rademacher (links) und Holger Strumann (rechts) vom Lions-Club nahmen von Andrea Tillmann von der kfd Bilme 500 Euro für das geplante Kinderhospiz entgegen.
+
Almut Ellinghaus-Rademacher (links) und Holger Strumann (rechts) vom Lions-Club nahmen von Andrea Tillmann von der kfd Bilme 500 Euro für das geplante Kinderhospiz entgegen.

BILME - Die Bilmer Frauengemeinschaft unterstützt die „Herzkissen“-Aktion der kfd aus Niederense sowie den Lions-Club Soest, der zurzeit den Aufbau eines ambulanten Kinderhospizes für den Kreis Soest plant und vorbereitet, mit jeweils 500 Euro.

Das Geld konnte in der Jahresversammlung am vergangenen Sonntagmorgen in der Schützenhalle Sieveringen übergeben werden. Zusammengekommen war die Summe unter anderem durch den Verkauf von selbst hergestellter Marmelade, Säfte und Liköre beim „Allerheiligenmarkt“ in Niederense im vergangenen Jahr.

Dabei hatte das Jahrestreffen der Bilmer Frauen nach dem gemeinsamen Besuch der Sonntagsmesse in der Bilmer Heilig-Geist-Kirche zunächst mit einem gemeinsamen Frühstück im Gesellschaftsraum der Schützenhalle in Sieveringen begonnen. Und nachdem sich alle gestärkt hatten, trug Ulrike Junker den Jahresbericht der kfd vor. Sie blickte dabei auf die gemeinsame Veranstaltungsreihe der Frauengemeinschaften aus Bremen und Niederense sowie der evangelischen Frauenhilfe unter dem Thema „Mystikerinnen“ zurück. Gut angenommen worden war auch das zweimal im Jahr den Senioren unterbreitetr Angebot eines sonntäglichen Kaffeetrinkens im Feuerwehrraum in Oberense. Der Ganztagsausflug führte die Frauen im Juni nach Schloss Bückeburg. Wanderungen sowie die Teilnahme an den Fahrten der Radlergruppe, die sich im Sommer immer 14-tägig mittwochs trifft, standen ebenfalls im Terminkalender der Frauen. Eine ganz besondere Aktion war natürlich das Cafeteria-Angebot beim Jubiläum der Heilig-Geist-Kirche im Sommer.

Nach dem Bericht von Elena Schlösser über den derzeitigen Kassenstand und dem Ausblick auf anstehende Termine, den Tagesausflug, den Keramikkurs in Körbecke, lauschte man anschließend den Erzählungen von Engelbert Stamen. Der Niederenser erzählte wieder über die Person und das Leben von Wilhelm Busch. Natürlich durften dabei auch einige Erzählungen, Sprüche und Reime des berühmten deutschen Dichters nicht fehlen. - am

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare