Niederense

Feuerwehr wird zu alter Bäckerei gerufen - Polizei vermutet: Hier war ein Brandstifter am Werk

Feuerwehr Ense
+
Der Einsatz dauerte eine Stunde.

Die Feuerwehr wurde am Dienstagnachmittag zu einer ehemaligen Bäckerei gerufen. Dort war ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei geht davon aus, dass die Flammen das Werk eines Brandstifters waren.

Bremen – „Unklare Rauchentwicklung“ – unter diesem Stichwort wurde am Dienstag, 7. September, um 16.33 wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz nach Niederense gerufen. Einsatzort war die ehemalige Bäckerei Jürgens. Von der Straße aus konnte man nur eine große Rauchwolke sehen. Nach erster Erkundung der Lage wurde brennender Unrat in einem Unterstand festgestellt. Nach Angaben der Polizei seien es Reifen gewesen, die unter dem Carport in Flammen standen.

Die Polizei berichtete, dass „aufmerksame Zeugen“ den Brand gemeldet hatten. Hier brannten Reifen unter einem Carport. Durch schnelles Eingreifen der Einsatzkräfte auch unter Atemschutz konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen zu den angrenzenden Gebäuden verhindert werden. Die zusätzlich verständigten Einheiten wurden bereits auf der Anfahrt wieder abbestellt.

Im Einsatz waren die Löschgruppe Niederense mit zwei Fahrzeugen und zwölf Feuerwehrleuten sowie der Löschzug Bremen mit zwei Fahrzeugen und zehn Feuerwehrleuten. Die Einsatzdauer betrug eine Stunde. Zusätzlich waren ein Rettungswagen und die Polizei vor Ort.

Polizei geht von Brandstiftung aus

Die genaue Brandursache konnte noch nicht festgestellt werden, es wird aber von Brandstiftung ausgegangen, so die Polizei. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02922-91000 bei der Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare