Bremer Jungschützen mit neuer Führung

+
Dennis Bosmans (links), der bisher schon als Vertreter der Jungschützenabteilung dem Bruderschaftsrat der Lambertusschützen angehört, wird zukünftig die Leitung der Nachwuchsschützen übernehmen. Bernd Immig wurde mit einem Präsent von Brudermeister Dirk Brüggemann verabschiedet.

BREMEN -  Führungswechsel bei den Jungschützen der Bremer Lambertus-Bruderschaft. So wurde in der Jahreshauptversammlung am vergangenen Wochenende Bernd Immig als Leiter verabschiedet. Sein Nachfolger ist Dennis Bosmans.

Die Bremer Jungschützengruppe, die am 8. August 2008 gegründet wurde weist zurzeit 20 Mitglieder auf , die sich regelmäßig zu Sitzungen bzw. Abstimmungen treffen. Sie haben die Lambertus-Bruderschaft seither nicht nur bei den Jungschützentagen und den dazugehörigen Fußballturnieren vertreten, sondern sie begleiten und unterstützen den Vorstand der Schützen beispielsweise auch bei den regelmäßigen Papiersammlungen. Während Bernd Immig am Samstagabend mit einem Präsent aus dem Amt verabschiedet wurde, erhielt Dennis Bosmans von den beiden Brudermeistern das Führungssymbol – ein Degen – überreicht.

Brudermeister Dirk Brüggemann dankte Bernd Immig für seinen Einsatz und die Geduld mit den jungen Leuten und wünschte dessen Nachfolger „viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei dieser veranwortungsvollen und zukunftsweisenden Aufgabe“.

Da sich die Jungschützen in der Bruderschaft mittlerweile fest etabliert haben, möchten sie ihre Verbundenheit zukünftig auch nach außen deutlicher sichtbar machen und eine Standarte anschaffen. „Das Erscheinungsbild der Standarte wollen wir zeitnah gemeinsam mit den Jungschützen festlegen, um diese dann zum Schützenfest präsentieren zu können“, so der Schützenchef.

Die Anschaffung einer solchen Standarte kostet ca. 4 000 Euro. Die Bruderschaft möchte den Erwerb finanziell unterstützen. In der Vergangenheit wurde jeweils der Erlös der ersten Papiersammlung eines Jahres für soziale und caritative Einrichtungen gespendet. Auf Vorschlag des Schützenvorstands stimmten die Versammlungsteilnehmer am Samstagabend dafür, dass der Erlös in diesem Jahr den Jungschützen zur Verfügung gestellt wird. - am

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare