Bremer Schützen spenden Bundesverband Kinderrheuma 500 Euro

+
Schützen-Vorstandsmitglied Jürgen Faber, die 2. Vorsitzende im Bundesverband Kinderrheuma, Sandra Diergardt, der stellvertretende Schützen-Kassierer Harald Kübler, die 1. Vorsitzende im Bundesverband Kinderrheuma, Gaby Steinigeweg, und Ehrenbrudermeister Heinz Stock (von links) zeigten sich bei der Spendenübergabe höchst erfreut.

Bremen-  „Alle Jahre wieder“ macht sich eine Abordnung der Bremer Lambertus-Schützen auf den Weg zum Adventsbasar im St. Josefs-Stift Sendenhorst – im Gepäck eine Spende über 500 Euro für den Bundesverband Kinderrheuma.

Mit jeder Spende wird dem Verband geholfen, rheumakranken Kindern und Jugendlichen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Die Projekte, wie „Integration in Schule und Beruf“, Familienfortbildung“ oder „Kunst- und Musiktherapie“ helfen den betroffenen Familien, Wissen zu erwerben, Austausch mit anderen zu finden und darüber hinaus Motivation und Halt zu geben. Und mit jeder Spende können diese Projekte weitergeführt werden. 

Die Schützenabordnung wurde von der Vorsitzenden des Bundesverbandes Kinderrheuma, Gaby Steinigeweg, und dem Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendrheumatologie, Dr. Gerd Ganser, begrüßt und zum Dank für die Spende zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare