Bürger beteiligen

HÖINGEN – Die geplante Erweiterung der Biogasanlage im Industriegebiet Höingen nimmt eine weitere planerische Hürde: die frühzeitige Bürgerbeteiligung.

Noch bis zum Mittwoch jedenfalls können die Planunterlagen im Rathaus der Gemeinde Ense, Zimmer 305, während der Dienststunden eingesehen werden, und zwar Dienstag und Mittwoch von 8 bis 12.30 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr.

In der Politik war beschlossen worden, für die erneute Erweiterung der Biogasanlage die planungsrechtlichen Voraussetzungen zu schaffen. Aus diesem Grund wird der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 100 „Biogas Ense“ erweitert und im Parallelverfahren der Flächennutzungsplan der Gemeinde für den Ort Höingen für die gleiche Fläche geändert. Der Änderungs- und Planungsbereich liegt nördlich von Höingen, im Nordosten des bestehenden Industrieparks. Der Bereich der Planung umfasst ein rund 1,1 Hektar großes Areal. Westlich, nördlich und östlich des Plangebietes schließen sich die Ackerflächen an. Im Süden grenzt der Planbereich an den bestehenden Schweinemaststall.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare