Spatenstich

Bunker und Schießstand: Waffenhersteller aus dem Kreis Soest starten den Ausbau

Spatenstich am Werksgelände: (von links) Michael Swoboda, Wolfgang Börk, der stellvertretende Bürgermeister Klaus Osterhaus, Florian Hasler, Christiane Neuhaus und Stefan Schürmann.
+
Spatenstich am Werksgelände: (von links) Michael Swoboda, Wolfgang Börk, der stellvertretende Bürgermeister Klaus Osterhaus, Florian Hasler, Christiane Neuhaus und Stefan Schürmann.

Mit einem Spatenstich starteten die Waffenhersteller German Sport Guns (GSG) und Diana jetzt offiziell den Ausbau am Standort im Höinger Industriepark. An der Straße Auf den Geeren soll unter anderem ein Bunker zur Lagerung von Waffen und der dazugehörigen Munition sowie ein Schießstand entstehen.

Das zweite Firmengebäude am Oesterweg hatten die beiden Unternehmen, die derselben Firmengruppe angehören, an die Theo-Heimann-Firmengruppe (Heico) verkauft. Auf den Geeren können sich die Unternehmen jetzt vergrößern. Dort entsteht eine zweite Halle für Logistik und Montage mit einer zusätzlichen Produktionsfläche von rund 2300 Quadratmetern, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter von GSG und Diana, Michael Swoboda. Das vorhandene Verwaltungsgebäude wird um rund 300 Quadratmeter erweitert. Um den Entwicklungs-, Montage- und Servicebereich qualitativ weiter auszubauen, wird zusätzlich ein interner Schießstand auf dem Firmengelände eingerichtet, sagt Michael Swoboda. Ein Bunker, dessen Decke, Boden und Wände aus 24 Zentimeter dickem Stahlbeton bestehen, soll zur Lagerung dienen.

Waffenhersteller aus dem Kreis Soest: Investitionen in Millionenhöhe

„Mit dem heutigen Spatenstich startet die Zusammenlegung der Werke 1 und 2 zu einem gemeinsamen Standort“, erklärt Michael Swoboda.

Bereits im Dezember soll die neue Werkshalle einsatzbereit sein. Der Umzug in die neuen Büros soll im März oder April 2022 erfolgen. Die Investitionssumme beläuft sich auf etwa drei Millionen Euro, so Michael Swoboda.

Er sagt: „Der Neubau ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte beider Unternehmungen und wird dazu beitragen, die Wachstumsstrategie zu realisieren.“

Die Firma German Sport Guns wurde 2002 gegründet und produziert Sportwaffen, die weltweit – mit den Schwerpunkten USA und Kanada – exportiert werden.

Waffenhersteller aus dem Kreis Soest: Umzug in den Induistriepark vor 14 Jahren

Unter dem Namen „GSG Premium Brands“ wurde ein internationales Business-to-Business-Handelsgeschäft im Bereich Sortwaffen, Optiken, Airsoft-, Druckluft- sowie Gas- und Signalwaffen aufgebaut. Seit 2020 verkauft GSG auch direkt an Endkunden.

Die Diana GmbH aus Rastatt in Baden-Württemberg gehört seit 2014 zur Unternehmensgruppe. Der traditionsreiche Druckluftwaffenhersteller wurde bereits 1890 gegründet und gehört zu den ältesten Herstellern von Druckluftwaffen weltweit. Vor allem im arabischen Raum, wie Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, gehört Diana zu den Top-Marken, erklärt Florian Hasler, Geschäftsführer Technik.

Im Jahr 2007 zog die Firma GSG aus Platzgründen von Neheim nach Höingen. Durch weitere Expansion seien aber auch die Geschäftsräume im Industriepark schnell zu klein geworden, sodass weitere Räumlichkeiten angemietet werden mussten.

Um den Grundstein für weiteres Wachstum zu legen und neuen Platz zu schaffen sowie eine signifikante Produktivitätssteigerung realisieren zu können, wird jetzt ein neues Werk gebaut, erklärt Michael Swoboda abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare