Bushaltestellen in Ense mutwillig zerstört

+
Auf über 2.000 Euro beläuft sich der Schaden.

Bremen Purer Zerstörungswut sind jetzt verschiedenen Bushaltestellen in Ense zum Opfer gefallen.

So wurden an der Kurfürstenstraße in Ruhne, am Bilmer Kindergarten, in Volbringen an der Bilmer Straße und an der Lanner sowie in Gerlingen insgesamt acht Scheiben demoliert. 

Bereits in der Vorwoche war in Waltringen eine Scheibe kaputt geschlagen worden.

Die Kosten für eine Scheibe belaufen sich auf rund 250 Euro, so dass man im Rathaus mit einem Gesamtschaden von annähernd 2.000 Euro rechnet, zuzüglich der Ausgaben für den Einbau.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare