Haareselrennen

Cindy sichert sich den Sieg 

+
Siegermöhren und Pokal konnte Ingo Bankamp (rechts) an Cindy und ihr Begleiterteam von „Mila-Fit“ überreichen.

Bremen - Erneuter Triumph für Cindy. Denn nachdem die Eselin aus dem Stall Kaiser/Kemper bereits vor zwei Jahren den Sieg davongetragen hatte, ging sie auch beim 16. Haareselrennen als erste durchs Ziel.

Vorjahressieger und Lokalmatador Björn zeigte sich am Sonntagnachmittag in den Vor- und Halbfinal-Läufen zwar jeweils als souveräner Gewinner. 

Jedoch war er so störrisch und bockig, dass er – kaum zu bändigen – vom Finale ausgeschlossen wurde. So wurde der Endlauf von Publikumsliebling Carlchen aus dem Stall Huckschlag/Müller und den Stallgefährten Olleck und Cindy bestritten.

Dabei hatten schon in den vorangegangenen Rennen die Besucher rund um das „Eseldrom“ ihre Freude an tollen Läufen und manches Mal auch an den etwas bockigen, Vierbeinern. Für Gewinnerin Cindy gab es natürlich wieder die traditionellen Siegermöhren, während sich ihre menschlichen Rennbegleiter von „Mila-Fit“ über den Pokal freuten. 

Neben den Rennen entpuppte sich aber auch das attraktive Rahmenprogramm einmal mehr als Zuschauer-Magnet und lockte viele Besucher aus Nah und besonders Fern in den „Park am Spring“. lockte.

Angefangen mit dem Bauernmarkt und den Auftritten der Tanzgruppe „Unit“ sorgten die jungen Sängerinnen der Höinger Chöre „Die Frischlinge“ und „young generation“, die ihre Musical-Aufführung im Oktober ankündigten und einige Lieder daraus vortrugen, für beste Unterhaltung.

Doch neben den vierbeinigen Teilnehmern zog wieder der Chef des Organisations-Teams, Ingo Bankamp, die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Ebenso lustig wie schlagfertig führte er mit Initiativkreis-Chef Ralf Hettwer, Elmar Wulf und Volker Jansen durch den Nachmittag.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare