„Dirk“ wird Federn lassen

BREMEN ▪ Schützenvogel „Dirk“ wird am Festsamstag, 11. Juni, beim Vogelschießen viele Federn lassen müssen.

Brudermeister und amtierender König der Lambertusschützen übernahm nach Regentschaft und Amtseinführung als Schützenchef auch die Patenschaft für den „Vogel 2010“. Nachdem alle Besucher des Seniorennachmittags, der den Lambertusschützen wieder einmal ein volles Haus bescherte (siehe Bericht auf der nächsten Seite), verabschiedet waren, warteten vor allem die Kinder der Vorstandsfamilien darauf, wer in diesem Jahr die Patenschaft für die beiden Schützenvögel der Bruderschaft übernehmen wird. Stolze Patin des Prinzenvogels wurde die sechsjährige Caja Höhne. Mit Sekt wurden die Vögel, die auch in diesem Jahr wieder von Christian Häken gefertigt wurden, vom stellvertretenden Brudermeister Rudi Grüne auf die Namen „Dirk und Caja“ getauft

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare