Edgar Teuber ist Kaiser

WALTRINGEN ▪ Eines war dem neuen Kaiser in jedem Falle sicher: „Kaiserwetter“.

Denn als die „gekrönten Häupter“ der St. Marien-Bruderschaft Waltringen am frühen Abend unter der Vogelstange an der Schützenhalle antraten, da herrschte allerbestes Schützenwetter: ein strahlend blauer Himmel und wahrlich sommerliche Temperaturen. Genau die richtigen äußeren Bedingungen also, um den Nachfolger von Alfred Kettler zu finden, der 1970 die Königswürde errungen hatte und vor 20 Jahren Kaiser geworden war. Und gegen 20.25 Uhr war es soweit: Mit dem 150. Schuss setzte sich Edgar Teuber durch, ist damit neuer Kaiser der Waltringer Bruderschaft.

Dabei bewarben sich 27 Könige um den Titel. Und jener Regent, dessen Königsschuss am längsten zurücklag, nämlich Reinhard Olmes, der 1954 den Vogel abgeschossen hatte, eröffnete den Reigen gegen 19.10 Uhr.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare